Author Archives Bossard

Kurzanleitung: Verbindungselemente aus austenitischem Edelstahl

Stainless Steel Fasteners

Sie überlegen, in Ihrer nächsten Anwendung Verbindungselemente aus Edelstahl einzusetzen, sind sich aber nicht sicher, ob das die richtige Wahl ist? Lesen Sie weiter, um herauszufinden, ob sich Edelstahl für Ihr Produkt eignet.

Austenitischer Edelstahl

Austenitischer Chrom-Nickel-Stahl ist mit Abstand das am häufigsten verwendete Material für die Herstellung von Verbindungselementen aus Edelstahl. Sein Chromgehalt liegt zwischen 15 und 20 Prozent und sein Nickelgehalt zwischen 5 und 19 Prozent. Er bietet eine höhere Korrosionsbeständigkeit als martensitischer und ferritischer Edelstahl. Ausserdem gilt er als nicht-magnetisch. Seine Zugfestigkeit variiert üblicherweise zwischen 500 und 800 MPa. Austenitischer Edelstahl kann zwar nicht wärmebehandelt werden, es ist jedoch möglich, die Festigkeit dieses Materials durch Kaltumformung oder Kaltverfestigung zu verbessern.

18-8

Das normalerweise als 18-8 bezeichnete Material ist eine Art austenitischer Edelstahl, der etwa 18 % Chrom und 8 % Nickel enthält. Austenitischer Edelstahl beinhaltet die Werkstoffgruppen A1, A2, A3, A4, und A5.

Wenn Sie an weiteren Informationen über Verbindungselemente interessiert sind oder wissen möchten, wie Sie diese in Ihren Anwendungen einsetzen können, wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@Bossard.com an uns.

Mai 18, 2018
Mehr lesen

Was Sie über die Einschraubtiefe in Sacklochbohrungen wissen sollten

Thread Engagement in Blind Holes

Muttern sind mit einer bestimmten Festigkeit und -dicke konstruiert. Dabei verfügen sie – in Verbindung mit der richtigen Festigkeitsklasse der Schraube – immer über eine grössere Festigkeit als die Schraube. Dies führt zu sicheren Schrauben- / Mutternverbindungen. Doch welche Vorkehrungen sollten getroffen werden, wenn es sich um eine Konstruktion ohne Muttern und mit Gewindesackbohrungen handelt?

Die beiden Hauptfaktoren, die Sie bei der Konstruktion von Verbindungen mit Gewindesacklochbohrungen berücksichtigen müssen, sind Materialfestigkeit und Einschraubtiefe. Normalerweise haben Sie keinen Einfluss auf den verwendeten Werkstoff. Die einzige Variable, die Sie daher ändern können, ist die Einschraubtiefe. Hier finden Sie eine grobe Anleitung aus dem vom IFI (Industrial Fastener Institute) herausgegebenen Handbuch von Bengt Blendulf „Mechanical Fastening and Joining“:

Tabelle zur Einschraubtiefe

Stahl 8.8 (Schraubenqualität) Stahl 10.9 Stahl 12.9
Stahl, gehärtet  (Bauteilwerkstoff) 0.8-0.9d      (Einschraubetiefe im Verhältnis zum Nenndurchmesser) 0.9-1.0d 1.0-1.3d
Stahl, mittlerer Kohlenstoffgehalt 0.9-1.0d 1.0-1.2d 1.2-1.5d
Stahl, niedriger Kohlenstoffgehalt 1.0-1.2d 1.2-1.4d
Gusseisen (grau) 1.0-1.2d 1.2-1.4d
Leichtmetall-Legierungen 1.3-1.6d

Weitere Informationen zur richtigen Einschraubtiefe finden Sie im technischen Teil unserer Webseite unter www.bossard.com. Dort finden Sie auch unseren Einschraublängenrechner, der zudem als iPhone-App verfügbar ist. Unter ProvenProductivity@Bossard.com können Sie sich natürlich wie immer auch direkt an uns wenden.

Doug Jones
Applications Engineer
E-Mail: djones@bossard.com

Mai 11, 2018
Mehr lesen

Warum sich Ihre Verbindungselemente lockern und wie Sie dieses Problem beheben können

Keeping Fastened Joints Tight

Haben Sie mit Schraubverbindungen zu kämpfen, die sich immer wieder lockern? Bevor eine Lösung gefunden werden kann, muss zunächst der Grund für die Lockerung ermittelt werden.

Gründe für eine lockere Schraubverbindung

  1. Besteht sichtbarer Schaden an den Oberflächen unter dem Kopf der Schraube oder Mutter? Ist dies der Fall, könnte ein Problem der Einbettung vorliegen, bei dem die Oberfläche des eingespannten Materials nicht hart genug ist, um die Belastung der Verbindung zu tragen. Dieses Problem kann am besten behoben werden, indem die Oberfläche des Verbindungselements anhand gehärteter Unterlegscheiben oder geflanschter Befestiger vergrössert wird.
  2. Liegt keine Einbettung vor, ist wahrscheinlich eine Lockerung durch Rotation die Ursache für Ihre gelockerte Schraubverbindung. Hier ein paar Punkte, die Sie überprüfen sollten:
  • Über welche Einspannlänge verfügt Ihre Verbindung? Empfohlen ist das 5-fache des Schraubendurchmessers, um die richtige Schraubendehnung zu gewährleisten.
  • Wird die richtige Vorspannkraft verwendet? Sprechen Sie mit Ihrem Lieferanten und lassen Sie sich mit den Berechnungen für die Schraubverbindung oder einer Analyse der Verbindung helfen, um das richtige Drehmoment für die gewünschte Vorspannkraft zu ermitteln.

So kann das Problem einer gelockerten Verbindung behoben werden

Manchmal ist es nicht möglich, die Regel des 5-fachen Durchmessers anzuwenden, und das Problem der lockeren Verbindung besteht weiter. Hier finden sie mehrere Strategien zur Behebung dieses Problems.

  1. Gewindesicherung
    • Gewindeformschrauben
    • Vorapplizierter Sicherungskleber
    • Während der Montage applizierte flüssige Gewindesicherungen
    • Sicherungsmuttern
  2. Sicherung an der Auflagefläche
    • Gezahnte Verbindungselemente – Muttern UND Schrauben sollten geriffelt sein
    • Sicherungsscheiben
      • Rip-Lock™ – gut geeignet für Festigkeitsklassen bis 8.8 einschliesslich
      • Geriffelte Sicherungsscheiben – geeignet für 10.9
      • Nord-Lock® – gut geeignet für Festigkeitsklassen bis 12.9 einschliesslich

Wenn Sie an weiteren Informationen interessiert sind, wie Sie Ihre Verbindungen vor einer Lockerung sichern können, besuchen Sie uns unter www.bossard.com oder wenden Sie sich unter ProvenProductivity@bossard.com an unsere Technikabteilung.

Doug Jones
Applications Engineer
E-Mail: djones@bossard.com

Mai 04, 2018
Mehr lesen

Alles über Rationalisierung und wie Sie damit für Ihr Unternehmen Kosten einsparen können

Fastener Cost Savings

Rationalisierung: die Umstrukturierung eines Prozesses oder Systems, sodass diese logischer und einheitlicher funktionieren.

Wenn wir als Befestigerlieferant mit Kunden über Kosteneinsparungen sprechen, fällt immer der Begriff „Rationalisierung“. Doch wie lässt sich obenstehende Definition auf die Einsparung von Kosten im Bereich Verbindungselemente anwenden?

Es gibt verschiedene Herangehensweisen für den Prozess:

Artikelliste

Die erste besteht darin, sich ein Produkt in der Herstellung anzuschauen und mit der Artikelliste für diesen Gegenstand zu beginnen. Häufig fehlen in der Artikelliste ein paar wichtige Deskriptoren, die wir zunächst anhand der Untersuchung von Mustern oder Prints identifizieren müssen, um eine vollständige Beschreibung zu gewährleisten. Sobald wir über umfassende Beschreibungen verfügen, können wir die Liste dann nach Grösse, Klasse und/oder Oberflächenbearbeitung filtern und nach ähnlichen Teilen suchen. Anschliessend stellen wir die Frage: „Benötigen Sie drei verschiedene M8-Muttern oder gibt es vielleicht eine für alle Anwendungen?“ Dank dieser Vorgehensweise können wir normalerweise mehrere Artikelnummern eliminieren, wodurch der Kunde letztendlich Geld einspart.

Grossangelegter Ansatz

Der zweite Ansatz besteht darin, die ganze Fertigungsstätte zu betrachten, in der Annahme, dass mehrere Gegenstände produziert werden. Indem wir uns auf die Fertigungsstätte als Ganzes konzentrieren, können wir mehr Teile und damit mehr Kosten einsparen. Dieser Ansatz funktioniert jedoch nur, wenn uns die Artikelliste aller Verbindungselemente vorliegt. Gibt es also mehr als einen Befestigerlieferanten, benötigen wir Zugang zu allen Listenelementen.

Im Rahmen einer Rationalisierung ausgesprochene Empfehlungen ermöglichen – zumindest theoretisch – immer Kosteneinsparungen. Tatsächlich ist es jedoch so, dass Änderungen an bestehenden Produkten auch Kosten nach sich ziehen, die die Einsparungen übersteigen können. Die Frage ist also immer, ob sich die Rationalisierung lohnt.

Indem der Rationalisierungsvorgang mit bestehenden Produkten durchexerziert wird, kann eine Strategie für zukünftige Konstruktionen entwickelt werden. Wenn möglich, sollten Sie eine Liste der „ersten Wahl“ mit einer Antriebsart, einer Oberflächenbearbeitung und einer Festigkeitsklasse für die Verbindungselemente erstellen, die in den meisten Anwendungen funktionieren werden. Veröffentlichen Sie diese Liste und halten Sie Ihre Ingenieure an, diese so weit wie möglich zu verwenden. Dadurch kann die Anzahl der Sonderteile auf ein Minimum reduziert werden.

Rationalisierung kann zu ein paar guten Ideen der Kosteneinsparung führen. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, können Sie uns gerne bereits in der Konstruktionsphase Ihres Engineeringprojekts einbeziehen. Kontaktieren Sie uns dafür einfach unter ProvenProductivity@Bossard.com.

Doug Jones
Applications Engineer
E-Mail: djones@bossard.com

April 27, 2018
Mehr lesen

Sie möchten auf metrische Verbindungselemente umstellen?

Converting to Metric Fasteners

Viele Unternehmen, deren Konstruktion seit vielen Jahren auf imperialen Verbindungselementen (Zoll) beruht, stellen nur sehr zögerlich auf das metrische System um. Doch welche Gründe sprechen für metrische Verbindungselemente? Das grösste Interesse besteht hier bei Unternehmen, die in globale Märkte expandieren möchten. So finden ausserhalb der USA in den meisten Ländern metrische Verbindungselemente Anwendung, sodass imperiale Verbindungselemente für die Unternehmen dort ein Rätsel sind.

Hat man erst einmal den Dreh raus, ist das metrische System wirklich sehr einfach und manches ergibt sogar mehr Sinn als beim imperialen System, wie beispielsweise die Angabe der Festigkeitsklassen (Güten) auf Muttern und Schrauben. Beim metrischen System werden Zahlen auf den Kopf oder die Stirnseite der Mutter geprägt, anstatt der Symbole, die beim imperialen System für Verbindungselemente verwendet wird. Für Schrauben gilt: Die erste Zahl steht für die Festigkeit in MPa und die zweite Zahl gibt die Prozentzahl der Streckgrenze an.

Zum Beispiel:

Festigkeitsklasse 10.9 – die Zahl 10 zeigt eine Zugfestigkeit von 1000 MPa an und die Zahl 9 steht für eine Streckgrenze von 90 % der Zugfestigkeit.

Festigkeitsklasse 8.8 – die erste 8 zeigt eine Zugfestigkeit von 800 MPa an und die zweite 8 steht für eine Streckgrenze von 80 % der Zugfestigkeit.

Tabelle metrischer Verbindungselemente

Im Folgenden finden Sie einen schnellen Vergleich von Güten und Festigkeitsklassen:

Güte (Zoll) Festigkeitsklasse (metrisch)
5 8.8
8 10.9
Legierter Stahl 12.9

Wenn Sie eine Umstellung auf metrische Verbindungselemente in Betracht ziehen, wenden Sie sich unter ProvenProductivity@Bossard.com an Bossard oder schauen Sie sich unter www.bossard.com unsere technischen Hilfsmittel an, darunter einen Umrechner vom Zoll- aufs metrische System, der auch als App für Ihr iPhone verfügbar ist.

Doug Jones
Applications Engineer
E-Mail: djones@bossard.com

April 20, 2018
Mehr lesen

Welche elektromechanische Verriegelung eignet sich am besten für Ihre Anwendung?

Electromechanical latch

Haben Sie sich beim Betreten eines verriegelten Raums, Gebäudes oder Fahrzeugs schon einmal gefragt, was für ein System hier hinter der Oberfläche steckt? Soviel steht fest: Schon bald wird ein Übergang von mechanischen hin zu elektronischen Verriegelungsmechanismen stattfinden. Im Folgenden werfen wir nun einen näheren Blick darauf, welche elektromechanischen Verriegelungen sich für bestimmte Situationen am besten eignen.

Elektromechanische Verriegelungen

Elektrischer Riegel: Der elektrische Riegel kann in Verbindung mit einer herkömmlichen Tür verwendet und am Türrahmen angebracht werden. Er muss nicht an der Tür selbst angebracht werden. Dieses System der elektromechanischen Verriegelung eignet sich perfekt für kleine Räumlichkeiten wie beispielsweise Schubladen.

Elektronische Drehverriegelung: Die elektronische Drehverriegelung verfügt über eine äusserst starke Rotationswirkung und einen verdeckten Verschluss, der durch Drücken betätigt wird. Sie eignet sich für zahlreiche verschiedene Arten der Anwendung, darunter für Verkaufsautomaten und Vorratsschränke.

Elektronischer Schwenkgriff: Der elektronische Schwenkgriff kann erst dann manuell betätigt werden, nachdem ein entsprechender gültiger elektronischer Input erfolgt ist. Diese elektromechanischen Verriegelungen werden hauptsächlich für Serverschränke in Rechenzentren verwendet.

 

Unter www.bossard.com finden Sie mehr zu elektromechanischen Verriegelungen. Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder Fragen haben, wenden Sie sich einfach unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.

Dezember 29, 2017
Mehr lesen

Was ist ein Metall-Kabelbinder?

metal locking tie

Ein Metall-Kabelbinder ist aus Edelstahl gefertigt und dient der Kabelbündelung. Er verfügt über einen selbstsichernden Kopf zur erhöhten Effizienz von Installationen. Zu Ihrem Komfort, und um auch bei den schwierigsten Aufgaben Bedienfreundlichkeit zu garantieren, können Sie den Kopf durch das patentierte Kugelblockiersystem an jeder beliebigen Stelle des Kabelbinders einrasten lassen.

Anwendungsbereiche und Leistungsmerkmale

Die glatte Oberfläche und die abgerundeten Kanten schützen den Arbeiter bei der Montage und erhöhen die Sicherheit am Arbeitsplatz. Das Produkt kann für Innen-, Aussen- und Untertage-Anwendungen verwendet werden, wie auch für direkte Erdverlegungen. Der Metall-Kabelbinder bietet eine robuste, dauerhafte Methode zur Kabelbündelung. So können Metall-Kabelbinder sowohl für allgemeine Zwecke als auch in korrosiven Umgebungen eingesetzt werden.

Selbstsichernder Kopf

Das patentierte Design zeichnet sich durch einen aggressiv sichernden Kopf aus, der eine schnellere Arretierung und eine straffere Installation gewährleistet. Seine einzigartige Sicherungsrampe stellt zudem sicher, dass der selbstsichernde Kopf in jeder beliebigen Position einrasten kann. Die Verstärkungsrippen sorgen für einen erhöhten Arretierungshalt und steigern so die Sicherheit am Einsatzort.

 

Unter www.bossard.com erfahren Sie mehr zu Metall-Kabelbindern. Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder Fragen haben, wenden Sie sich einfach unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.

Dezember 22, 2017
Mehr lesen

Warum Sie sich vor elektrostatischen Entladungen schützen sollten

ow to Protect from Electro

Eine der Hauptaufgaben der Erdung besteht im Schutz vor elektrostatischen Entladungen. Der Electrostatic Discharge Association zufolge kann es bereits ab 15 Volt zu Schäden kommen.  Dabei werden die Platinenspuren beschädigt und die Anlage wird geschwächt. Ausserdem wird mit der Zeit die Leistungsfähigkeit der Anlage beeinträchtigt und ihre Lebensdauer wird verkürzt. So wird geschätzt, dass ein Drittel aller Anlagenausfälle auf elektrostatische Entladungen zurückzuführen sind.

Bossard verfügt über zahlreiche Produkte zur Erdung, mit denen Sie Ihre Platine und Ihre Anlage schützen können. In Verbindung mit einer regelmässigen Wartung und Instandhaltung, brauchen Sie sich keine Sorgen machen.

Elektrostatische Entladungen sehen vielleicht nicht auf Anhieb nach einem grossen Problem aus, im Laufe der Zeit können sie jedoch zu einer Beschädigung Ihrer Platine führen. Wenn Sie Ihre Anlage gegen elektrostatische Entladungen schützen wollen, wenden Sie sich bitte unter www.bossard.com an uns. Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder Fragen haben, wenden Sie sich einfach unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.

Dezember 15, 2017
Mehr lesen

So sichern Sie Ihre Kabel

keep your cables secure

Sichern Sie Ihre Kabel mit Klemmen und Clips, ganz ohne den Einsatz von Kabelbindern. Angesichts der Vielfalt an verschiedenen Kabeln und deren unterschiedlichen Anforderungen ist es manchmal schwer zu entscheiden, welche Klemme oder welcher Clip sich gerade am besten eignet.

Je nach Situation gilt es also die richtige Klemme oder den richtigen Clip zu finden. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Materialien wie standardmässigem, UV-beständigem, schlagfestem, hitzestabilisiertem Polyamid oder Metall. Ausserdem können sie über eine selbstklebende Rückseite verfügen oder verschraubt oder vernietet werden. Des Weiteren können sie zwischen Flachkabelhalterungen, anpassbaren Halterungen oder Wellrohrhalterungen wählen.

Bossard bietet Clips und Klemmen für alle Ihre Anforderungen, je nach Situation und Kabel. Um mehr darüber zu erfahren, welcher Clip oder welche Klemme sich am besten für Ihr Kabel eignet, besuchen Sie bitte unsere Webseite unter www.bossard.com. Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder Fragen haben, wenden Sie sich einfach unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.

Dezember 08, 2017
Mehr lesen

3 Möglichkeiten der Etikettierung

cord labeling

Ihre Aufgabe ist es, für die Funktionstüchtigkeit und Organisation von Verdrahtungssystemen zu sorgen? Mit verschiedenen Arten von Etikettierungssystemen oder -produkten können Sie Ihr Ziel einer hohen Effizienz und einer hochwertigen Ausführung problemlos erreichen. Sie müssen nicht zwischen dem einen oder anderen auswählen. Die Etikettierungssysteme ergänzen einander und sind über ein einziges Computersystem zugänglich – eine straffe und effiziente Lösung.

Handheld-Etikettierungssystem

Handheld-Etikettierungssysteme bieten Ihnen hochwertige Etiketten in Industriequalität. Diese Etiketten können auf einer Vielzahl von Materialien für elektrische und Netzwerkanwendungen angebracht werden, beispielsweise auf Draht-/Kabel-Komponenten, oder auf Produkten zur Sicherheit und Anlagenidentifikation.

Computerbedruckbares Etikettierungssystem

Das computerbedruckbare Etikettierungssystem verfügt über eine ganze Reihe von Etikettierungssoftware-Produkten. Es wird an Ihren Computer angeschlossen und komplett mit Etikettiermaterialien in Industriequalität sowie Tischdruckern geliefert, um Ihre Produktivität zu optimieren und die Zuverlässigkeit und den Wert Ihrer Etikettieranforderungen zu steigern.

Dauerhafte Kennzeichnung

Mit einer dauerhaften Kennzeichnung müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihre Etiketten beschädigt werden. Im Gegenteil, sie eignen sich perfekt für Industrieumgebungen mit hoher Beanspruchung und garantieren Ihnen eine lange Lebensdauer und Lesbarkeit. Eine dauerhafte Kennzeichnung kann unter anderem bei Rohren, Leitungen, Kabeln und anderen Betriebsmitteln eingesetzt werden.

Um mehr über unsere Etikettierungssysteme zu erfahren, kontaktieren Sie uns bitte auf www.bossard.com. Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder Fragen haben, wenden Sie sich einfach unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.

 

Dezember 01, 2017
Mehr lesen