Fastener Technology

So wechseln Sie Nietdorn und Mundstück am Prosert XTN20

Man

Das ProSert XTN20 hat sich aufgrund seines leichten Gewichts, seiner hohen Geschwindigkeit, seiner guten Ergonomie und hohen Standzeit, sowie seiner flexiblen Weg- und Kraft-Einstellung als leistungsfähiges Setzwerkzeug für Blindnietmuttern erwiesen. In ihrer Gesamtheit führen diese Faktoren zu einer höheren Produktivität und geringeren Montagekosten pro Verbindungselement.

Das Werkzeug kann mit hochfeste Montagenietdorne von M3 bis M10 ausgestattet werden, im folgenden Video wird beschrieben, dass diese schnell und einfach montiert werden können.

  • Lockern Sie zunächst mit einem Schraubenschlüssel der korrekten Grösse sowohl die Sicherungsmutter als auch die Mundstückhülse. Anschliessend können Sie sowohl das Mundstück als auch die Hülse per Hand lösen und entfernen, um den Nietdorn freizulegen.
  • Um den Nietdorn zu lösen, ziehen Sie den Mundstückstift von der Spannfuttermutter und lassen Sie ihn in der L-Nut einrasten. Anschliessend können Sie die Spannfuttermutter sowie den Nietdorn manuell lösen und entfernen.
  • Wiederholen Sie dann die Schritte in umgekehrter Reihenfolge, um einen neuen Nietdorn mit unterschiedlicher Gewindegrösse, die Mundstückhülse und das Mundstück zu montieren.

Abschliessend müssen Sie nur noch eins der folgenden Elemente einstellen, je nachdem, wie Sie die Blindnietmutter setzen.

  • Hubweg. Schieben Sie die rote Manschette auf der Rückseite des Tools auf und stellen Sie mit dem dafür vorgesehenen Werkzeug über das silberfarbene Einstellrad die minimale und maximale Hublänge ein.
  • Druck. Drücken Sie den silbernen Knopf neben dem roten Einstellrad und drehen Sie das Einstellrad dann im Uhrzeigersinn, um den Druck zu erhöhen, oder im Gegenuhrzeigersinn, um den Druck zu verringern.

Sie sind an weiteren Informationen interessiert, wie Sie verschiedene Werkzeuge zur Montage bestimmter Verbindungselemente einsetzen können? Dann wenden Sie sich noch heute unter ProvenProductivity@Bossard.com an Bossard.

November 08, 2019
Mehr lesen

Alles über Werkzeuge für Blindnietmuttern

A rivet nut tool.

Wir sind stets bemüht, Ihnen mit unseren Lösungen zur Steigerung Ihrer Produktivität einen höchstmöglichen Mehrwert zu bieten und stellen Ihnen daher in diesem Video ein Werkzeug für Blindnietmuttern vor. In diesem Video demonstriert der Produktmanager für Niet- und Clinchtechnologien von Bossard North America die Vorteile dieses intelligenten Werkzeugs und seine Handhabung. Das Werkzeug ist Teil einer Reihe von Werkzeugen für Blind- oder POP®-Niete und Drehmomentschrauber. Alle diese Werkzeuge sind batteriebetrieben, sodass Sie ohne umständliche Kabel und Druckluftschläuche arbeiten können. Mit dieser Energiequelle können Sie pro Aufladung bis zu 3.000 M6 Blindnietmuttern setzen. Ausserdem arbeitet dieses Blindnietmutterverarbeitungswerkzeug schneller als sein Gegenstück mit Druckluftschlauch. Über viele Montagen hinweg kann sich dies durchaus positiv in der Produktivität niederschlagen.

Mit dem intelligenten Werkzeug für Blindnietmuttern kann sein Einsatz nachverfolgt werden. So verfügt es über einen eingebauten Sensor zur Messung der Kraft, mit der jede Blindnietmutter gesetzt wird, mit einer Genauigkeit von mindestens 99 Prozent. Dabei können Sie auf einem Greenscreen auf der Rückseite des Werkzeugs umgehend überprüfen, ob der Niet korrekt gesetzt wurde.

Optional können die Überwachungsergebnisse als Kraft-Hub-Kurve angezeigt werden. Anhand der mitgelieferten Software können Sie zudem die zulässigen Grenzwerte für das Werkzeug anzeigen lassen und einstellen. Diese Werte werden dann einer Montage-Seriennummer zugeordnet. Zum Auslesen dieser Nummer kann das Tool optional mit einem Barcodeleser ausgestattet werden. Anschliessend werden mehrere Programme in das Werkzeug eingelesen und an der gleichen Arbeitsstation durchgeführt. Auf Wunsch ist zudem ein WiFi-Modul verfügbar, über das ohne Kabel und Stecker Daten an einen Computer zur Qualitätsdokumentation gesendet werden können.

 Wenn Sie an weiteren Informationen interessiert sind, schreiben Sie uns noch heute unter ProvenProductivity@bossard.com an.

November 01, 2019
Mehr lesen

Kurzanleitung zum Prozessüberwachungs-Tool

A man uses a tool to fasten a rivet

Woher wissen Sie, ob das von Ihnen montierte Verbindungselement nach seinen Spezifikationen vorgespannt ist? Wie können Sie sicher sein, dass Ihre Montageleute die richtige Anzahl von Verbindungselementen an den richtigen Stellen montieren? Wenn Sie ein Standardwerkzeug verwenden, können Sie das nicht garantieren.

Intelligente Tools

Aus diesem Grund bietet Bossard mehrere verschiedene „Smart Tools“ mit Prozessüberwachungsfunktionen an. So gibt es Werkzeugoptionen für Drehmomentpistolen, Blindnieten, Blindnietmuttern, und Sicherungsschrauben. Die Daten dieser Werkzeuge werden entweder als Drehmoment-/Winkelkurve für Drehmomentpistolen oder als Kraft-Hub-Kurve für Nietverbindungselemente gespeichert. Jeder Werkzeugtyp funktioniert etwas anders, aber alle können nachgerüstet werden, z. B. mit einem Barcodescanner, der es dem Werkzeug ermöglicht, eine bestimmte Werkstück-Seriennummer einer oder mehreren bestehenden Verbindungen zuzuordnen.

Ein Tool kann viele verschiedene Programme speichern und mehrere verschiedene Teile montieren, ohne dass eine Neukalibrierung oder ein Nachstellen erforderlich ist. So kann beispielsweise ein Smart Tool für Blindniete drei verschiedene Nieten mit gleichem Durchmesser hintereinander montieren, ohne dass Hubweg oder Zugkraft jedes Mal angepasst werden müssen.

Alle Tools sind programmierbar und werden mit einer entsprechenden Software geliefert, um die Einstellungen für jeden Auftrag anzupassen, sodass ein Programmierer OK/NOK-Grenzwerte für die gemessenen Grössen einstellen kann. OK-Messwerte aus dem Werkzeug führen zu einer positiven Bestätigung durch den Bediener. NOK-Meldungen können von Mitarbeitern mit den entsprechenden Berechtigungen gelöscht werden – ob das der Bediener oder ein Qualitätsmanager ist, hängt von den individuellen Präferenzen des Werks ab.

Die Prozessüberwachungsfunktion verlangsamt die Werkzeugzykluszeit nicht und Smart Tools übertreffen viele Standardwerkzeuge hinsichtlich der Geschwindigkeit.

Wenn Sie an weiteren Informationen interessiert sind, wie Sie mit Prozessüberwachung Ihre Qualitätssicherungsmethoden verbessern können, schreiben Sie uns an: ProvenProductivity@bossard.com.

Oktober 25, 2019
Mehr lesen

Alles, was Sie über die Normen zu Zoll- und metrischen Verbindungselementen wissen müssen

A secure fastener from Bossard

Es gibt zahlreiche Normen zu Geometrie, mechanischen Eigenschaften und Oberflächenbehandlungen von Verbindungselementen. Zwischen diesen Ausführungen zu unterscheiden kann manchmal schwierig sein. Nachfolgend finden Sie daher ein paar der gängigsten Normen für Zoll- und metrische Verbindungselemente:

Zoll-Verbindungselemente

Verbindungselement Abmessungen Mechanische Eigenschaften
Sechskantschrauben ANSI/ASME B18.2.1 SAE J429
Sechskantmuttern ANSI/ASME B18.2.2 SAE J995
Unterlagscheiben aus gehärtetem Stahl ASTM F436 ASTM F436
Unterlagscheiben aus ungehärtetem Stahl ASTM F844 ASTM F844

Metrische Verbindungselemente

Verbindungselement Abmessungen Mechanische Eigenschaften
Sechskantschrauben ISO 4014/ISO 4017 ISO 898-1
Sechskantmuttern ISO 4032 ISO 898-2
Unterlagscheiben aus gehärtetem Stahl ISO 7089 ISO 7089
Unterlagscheiben aus ungehärtetem Stahl ISO 7091 ISO 7091

Die meisten Zoll-Verbindungselemente fallen unter eine einzige Norm, mit der die Grösseneigenschaften eines Teils beschrieben werden, metrische Verbindungselemente können hingegen über diverse Normen verfügen. Diese Normen sind häufig dieselben, mit ein paar beachtenswerten Ausnahmen:

Ausführungen 

Verbindungselement Bevorzugte Norm Option 2 Option 3 Unterschied
Sechskantschrauben ISO 4014 ANSI/ASME B18.2.3.1M DIN 931 Die Schlüsselweite der DIN-Schrauben ist bei einigen Abmessungen grösser
Sechskantmuttern ISO 4032 ASME B18.2.2M DIN 934 Die Höhe von DIN-Muttern ist etwas kleiner

Für metrische Verbindungselemente empfehlen wir die Verwendung der ISO-Normen, da diese weltweit anerkannt und verbreitet sind. In ein paar Katalogen werden weiterhin Teile nach der DIN-Norm angeführt, auch wenn die DIN-Norm inzwischen überholt ist. Ausserdem werden weiterhin Teile nach diesen veralteten Normen gefertigt. Wenn Sie wissen möchten, welches Normteil Sie am besten für Ihre Konstruktion verwenden sollten, wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.

Oktober 11, 2019
Mehr lesen

FASTEKS Access Line: Alles, was Sie über die Produkte unserer Access Serie wissen müssen

Bossard's FASTEKS products

Bossard ist für seine Verbindungselemente zur Verbesserung Ihrer Produkte bekannt. Dabei handelt es sich jedoch nur um eines unserer Standbeine, mit denen wir Ihre Fertigung und Ihre Versorgungskette intelligenter, schlanker und effizienter machen. So ist unser neustes Angebot ein separater Katalog mit rund 5000 Bedienelementen – nur ein Auszug aus unserer grösseren Kollektion. In diesem Katalog sind folgende Kategorien zu finden.

Kataloggruppen

  • Handräder und Griffe ermöglichen das Verstellen von Maschinen per Hand und regeln den Zugriff auf Maschinenräume. Dazu gehören solide Handräder mit festen oder abklappbaren Zylindergriffen sowie Handräder ohne Griffe. Ausserdem gibt es Handkurbeln mit festen und abklappbaren Zylindergriffen.
  • Spannelemente sind auf Greif- und Sicherungsanwendungen ausgelegt und umfassen normalerweise Rändelungen, Strukturierungen oder Nocken. Erhältlich sind sie als Muttern oder Schrauben in Dreistern-, Stern-, Kreuz-, Flügel-, Griff- und Rändelausführungen.
  • Klemm- und Spannhebel dienen dem manuellen Befestigen oder Halten von Elementen. Sie können über verstellbare Griffe verfügen und müssen möglicherweise per Knopfdruck entspannt werden.
  • Mithilfe der Griffe können Sie Maschinenteile besser bewegen oder einstellen. Verfügbar sind unter anderem ergonomisch perfekte Bügelgriffe, T-Griffe, Pilzgriffe, Kugelknöpfe, Zylinderknöpfe sowie feste, drehbare und abklappbare Zylindergriffe.
  • Mit den Bedienelementen können Sie die Gerätefunktionen einstellen. Rändelungen sorgen dabei für eine bessere Griffigkeit und nummerierte Markierungen zeigen die verschiedenen Abstufungen an.
  • Nivellierelemente helfen bei der Stabilisierung von Maschinen oder unebener Oberflächen. Diese können verstellbar oder festeingestellt sein und über rutschfeste Gummieinsätze verfügen.
  • Mit Indexier- und Positionierelementen können Sie Elemente schnell entfernen oder neu positionieren. Diese umfassen federnde und seitliche Druckstücke, Kugeldruckschrauben, Rastbolzen, Kugelsperrbolzen und Indexiergriffe.
  • Scharniere ermöglichen das Öffnen und Schliessen von Deckeln, Türen oder anderen beweglichen Maschinenteilen. Diese umfassen freischwingende Ausführungen mit Durchgangslöchern, Gewindeeinsätzen oder Stiftschrauben.

Diese Liste stellt lediglich unser Standardsortiment von Produkten aus der Access Serie dar. Ihren Spezifikationen und Zeichnungen entsprechend können wir jedoch über 10.000 kundenspezifische Lösungen liefern oder unsere Produktspezialisten arbeiten mit Ihren Ingenieuren gemeinsam an entsprechenden Lösungen. Wenn Sie an weiteren Informationen interessiert sind, wenden Sie sich bitte an Ihren Bossard Ansprechpartner vor Ort.

Oktober 04, 2019
Mehr lesen

Welche Vorteile bieten selbstbohrende Schrauben?

A self-tapping screw

Produktivität ist oberste Priorität in jedem Betrieb. Daher ist es nur logisch, wenn Sie Verbindungselemente wählen, mit denen Sie Zeit einsparen und gleichzeitig eine gute Qualität gewährleisten können. Bossard hat die Lösung: selbstbohrende Schrauben.

Sparen Sie Zeit bei der Montage

Egal, ob Sie mit Holz, Kunststoff oder Metall arbeiten, vor dem Setzen einer Schraube müssen Sie normalerweise zunächst ein Kernloch bohren. Und das bedeutet, dass Sie den Bohrer zwei- bis dreimal auswechseln müssen, bis Sie die richtige Grösse erzielt haben.

Mit einer selbstbohrenden Schraube können Sie Zeit einsparen, da diese ihr eigenes Loch bohren. Alles, was Sie brauchen, sind ein Schrauber und die selbstbohrenden Schrauben. Damit können Sie ganz einfach passgenaue Gewinde erzeugen.

In vielen Szenarien einfach ideal

Selbstbohrende Schrauben eignen sich perfekt für verschiedenste Szenarien. Insbesondere wenn Sie zwei verschiedene Werkstoffe miteinander verbinden, sollten Sie diese Lösung in Betracht ziehen.

Dabei können Sie zwischen verschiedenen Schraubenspitzen wählen, die für das jeweilige Szenario am besten geeignet sind, darunter:

  • Abgerundet 
  • Flach
  • Spitz 
  • Selbstbohrend

Sobald Sie die Art der Schraubenspitze bestimmt haben, die Sie benötigen, ist der Rest ein Kinderspiel.

Dennoch gibt es ein paar Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie selbstbohrende Schrauben einsetzen. Sollten Sie Ihre Anwendung einmal auseinanderbauen müssen, können die Schrauben entfernt werden. Bei der erneuten Montage benötigen Sie dann eine leicht grössere Schraube. Um ein Ausreissen zu vermeiden, verwenden Sie am besten von vorne herein einen Gewindeeinsatz. Dies kann erforderlich sein, wenn Sie planen, Ihr Produkt zu einem bestimmten Zeitpunkt auseinander- und wieder zusammenzubauen.

Kaufen Sie nur das, was Sie brauchen

Bossard verfügt über ein grosses Sortiment an selbstbohrenden Schrauben, mit denen Sie Ihre Produktivität steigern und die Montage durchführen können. Erhältlich sind diese Schrauben wie alle herkömmlichen Schrauben auch in verschiedenen Kopfformen und Abmessungen.

Der einzige Unterschied, den Sie bemerken werden, sind die Zeit- und Kosteneinsparungen.

Für weitere Informationen zu den selbstbohrenden Schrauben kontaktieren Sie uns bitte unter ProvenProductivity@bossard.com.

September 13, 2019
Mehr lesen

So können Sie mit den Bossard Expert Test Services höchste Qualitätsstandards erfüllen

Expert Test Service

Um höchste Qualitätsstandards zu erfüllen, insbesondere in der Verbindungstechnik, müssen Sie Ihre Prototypen oder Produkte ausgiebig testen. Dieser Anforderung wird Bossard mit seinen Expert Test Services in weltweit 14 hochmodernen akkreditierten, nach ISO/IEC 17025 zertifizierten Prüflaboratorien gerecht. Dort sind die folgenden Tests verfügbar.

Verfügbare Services

  • Schichtdickenmessung – anhand von Röntgenstrahlen wird die Dicke gemessen, um die erforderliche Schutzschicht zu ermitteln.
  • Korrosionstest – die Art der Korrosion wird ermittelt und Gegenmassnahmen werden entwickelt.
  • Fehleranalyse – die Ursache für das Versagen einer Schraubenverbindung wird ermittelt, zum Beispiel Korrosion, eine Veränderung der Reibungsverhältnisse, oder ein falsches Anziehdrehmoment.
  • Optimierung der Verbindung – wir helfen Ihnen bei der Wahl des richtigen Verbindungselements für Ihre Anwendung und liefern auf Wunsch die erforderlichen Vorgaben.
  • Reibwertprüfung / Torsionsprüfung – der Reibungskoeffizient, das Anziehdrehmoment und die Vorspannkraft Ihrer Schraubenverbindung werden ermittelt.
  • Härteprüfungen / Härteverlaufmessungen – anhand von Eindruckmessungen werden Oberflächenhärte, Kernhärte, Einsatzhärte, Härteverlauf und andere mechanische Eigenschaften getestet.
  • Berechnung von Verbindungen – Belastung und Tragfähigkeit kritischer Schraubenverbindungen werden berechnet. Anschliessend können wir eine Empfehlung abgeben, wie Ihre Verbindung in Entwicklung und Montage optimiert werden kann.
  • Rüttelversuch – es wird bestimmt, ob Sie die richtige Vorspannkraft für stark belastete Schraubenverbindungen verwenden. Dabei werden unter anderem die Betriebstemperatur, die Schwingung und die zu übertragenden Kräfte berücksichtigt.
  • Salzsprühtest – es wird untersucht, wie sich eine Salzlösung auf die verschiedenen Beschichtungen zum Schutz gegen Korrosion auswirkt. Dieser Test kann bis zu 1000 Stunden dauern.
  • Spektralanalyse – diese dient der Identifizierung verschiedenster Materialien, darunter 31 verschiedene Elemente für Eisen und 21 verschiedene Elemente für Nickel.
  • Zug- und Druckfestigkeitsprüfungen – Berechnung der Dehngrenze, der Bruchdehnung, der Zugfestigkeit und anderer mechanischer Eigenschaften.
  • Drehmomentanalyse – in unseren Laboratorien oder bei Ihnen vor Ort an Ihren originalen Werkstücken aus Kunststoff und Metall getestet. Gemessen wird das Anziehdrehmoment Ihrer Anwendung.
  • Ultraschall-Vorspannkraftmessung – es wird untersucht, wie sich beim Anziehen einer Schraube die Länge ändert (Vorspannkraft). Sie können die Ultraschall-Vorspannkraft bei Ihnen vor Ort an Ihrer Anwendung messen.

Wenn Sie an weiteren Informationen zu unseren Expert Test Services interessiert sind, schreiben Sie uns bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an.

August 23, 2019
Mehr lesen

Entdecken Sie ungeahntes Potenzial Ihrer Produkte mit Bossard Expert Teardown

Bossard Expert Teardown

Da die Assembly Technology Expert (ATE) Dienstleistungen die Möglichkeit bieten, Ihre aktuellen Prozesse zu analysieren und die Konstruktion zuverlässiger Produkte zu verbessern, scheinen sie perfekt für die Prototypenerstellung und die Kreation neuer Produkte geeignet zu sein. Doch was ist, wenn Sie ein bereits existierendes Produkt oder den aktuellen Einsatz Ihrer Verbindungselemente verbessern wollen? Hier kommt unser Expert Teardown ins Spiel.

Was ist Expert Teardown?

Wie der Name schon sagt, wird beim Expert Teardown Ihr existierendes Produkt in seine Einzelteile zerlegt, um zu sehen, wie die aktuellen Bauteile und Verbindungselemente eingesetzt werden. Dafür nehmen unsere Spezialisten die einzelnen Bauteile genau unter die Lupe, um zu verstehen, wie sie einzeln und als Teil des Ganzen funktionieren und wie sie relevante Betriebsanforderungen und Standards erfüllen. Anschliessend können wir Möglichkeiten zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Qualität entwickeln, die zudem Zeit- und Kosteneinsparungen bedeuten.

Zu den Vorteilen des Expert Teardown gehören ein optimierter Prozessablauf, eine gesteigerte Effizienz bei reduzierter Komplexität, eine sichere Konstruktion und tiefere Gesamtkosten.

Pakete

Unser Expert Teardown ist in drei Paketen erhältlich.

  • Basic. Bei diesem Paket liegt der Fokus auf der Analyse. Untersucht werden die Verwendung der Verbindungselemente und deren Montage in das Endprodukt. Daraus können sich Verbesserungspotenziale und mögliche Kosteneinsparungen ergeben.
  • Advanced. Auf der Grundlage der Ergebnisse aus dem ersten Paket liegt der Schwerpunkt bei diesem Paket auf der Überprüfung der Prozesse, der geschätzten Kosten und der geplanten Ergebnisse. Vor der Präsentation in einem technischen Bericht bestätigt Bossard die empfohlenen Lösungen zunächst vor Ort und offsite. Physische Proben werden auch vorgelegt.
  • Superior. Nachdem mit den ersten beiden Paketen – Basic (Analyse) und Advanced (Überprüfung) – das Fundament gelegt wurde, kann nun die Umsetzung erfolgen. Gestartet wird mit einer detaillierten Konstruktionsbeschreibung und Dokumentation der neuen Montageverfahren. Anschliessend stellt Bossard die Montage- und Verwendungsanleitung fertig. Nach der Überprüfung der Ergebnisse werden bei Ihnen vor Ort oder bei uns im Hause Schulungen zwecks Umsetzung der Lösungsansätze durchgeführt.

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie Sie unser Expert Teardown für Ihr Produkt einsetzen können, wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.

August 09, 2019
Mehr lesen

Werden Sie zum Experten in der Verbindungstechnik mit Bossard Expert Education

Bossard Expert Education

Verbindungselemente mögen vielleicht nur einen kleinen Teil an Ihrem Fertigungsprozess insgesamt ausmachen, ihr erfolgreicher Einsatz hat jedoch eine grosse Wirkung darauf, wie Ihr Produkt in den Augen des Kunden funktioniert. Werden Sie zum Experten in Verbindungstechnik durch unsere Expert Education, einem wichtigen Teil unserer Assembly Technology Expert Dienstleistungen. Alle unsere Schulungen können speziell auf Ihre Anwendungen und Ihren Betrieb zugeschnitten werden.

Optionen

Nachfolgend finden Sie ein paar der von uns angebotenen Schulungsformate:

  • Seminare. In unseren Seminaren kombinieren wir theoretische Vorträge und praktische Workshops zu relevanten Themen der Verbindungstechnik. Dabei können Sie an geplanten öffentlichen Schulungen teilnehmen oder unser Angebot nutzen, bei Ihnen vor Ort ein kundenspezifisches Seminar für Ihre Mitarbeiter abzuhalten.
  • Webinare. Diese Option ist extrem praktisch dank kurzer Lernsequenzen, die Sie leicht von Ihrem Schreibtisch oder von Zuhause aus durchführen können, wenn Sie gerade einmal etwas Zeit haben.
  • E-Learning. Wir haben eine Online-Plattform entwickelt, auf der Sie Ihr Wissen zur Verbindungstechnik im Selbststudium und in Ihrem eigenen Tempo erweitern können.

Themen

Natürlich können wir in unseren Schulungen alle möglichen Themen der Verbindungstechnik abdecken, nachfolgend finden Sie jedoch ein paar unserer gängigsten Themen. Diese werden entweder in öffentlichen Seminaren behandelt oder können individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden.

  • Grundlegende Einführung in die Verbindungstechnik. Hier erfahren Sie alles, was Sie über Verbindungselemente wissen müssen, und wie Sie das beste auswählen. Warum sind DIN, ISO und A2 wichtig?
  • Technische Einführung in die Verbindungstechnik. Wie Schraubenverbindungen funktionieren und wie sich verschiedene Montagetools auf diese auswirken. Entdecken Sie die mechanischen Eigenschaften von Verbindungselementen, wie Sie Korrosion vermeiden können und wie sich multinationale Verbindungselemente auf die Kosten auswirken.
  • Sichere Verbindungen. Konstruieren und definieren Sie eine Schraubenverbindung, mit der Sie die Qualität optimieren und die Gesamtbetriebskosten senken können.
  • Korrosion. Reduzieren oder vermeiden Sie mit den richtigen Werkstoffen, Konstruktionen und Beschichtungen Korrosion an Ihren Verbindungen.
  • Kosteneinsparung. Wie Sie bis zu 40 Prozent der Kosten einsparen können, indem Sie die richtigen Verbindungselemente einsetzen.

In den folgenden Seminaren werden die Qualifikationsanforderungen behandelt, die gemäss der Richtlinie VDI/VDE 2637 in der Verbindungstechnik erfüllt werden müssen.

  • Fachliche Kompetenz in der Verbindungstechnik. Richtlinien und Normen für den Einsatz von Verbindungselementen und Bauteilen.
  • Konstruktion von Schraubenverbindungen. Wie Sie Verbindungen konstruieren und Verbindungselemente für die besten Anziehverfahren wählen.
  • Berechnung von Schraubenverbindungen. Wie Sie Schraubenverbindungen berechnen und die richtigen Verbindungselemente für das Anziehen wählen.
  • Innovative Montage. Evaluation und Normung der Werkzeuge für das Anziehen Ihrer Verbindungen.

Wenn Sie mehr über unsere Möglichkeiten der Expert Education erfahren wollen, wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an Bossard.

August 02, 2019
Mehr lesen

Optimieren Sie Ihre Montageprozesse mit Bossard Expert Walk

Optimize Your Assembly

Unsere Assembly Technology Expert (ATE) Dienstleistungen zielen darauf ab, Ihr Unternehmen wettbewerbsfähiger zu machen, indem Sie die Nutzung Ihrer Verbindungselemente maximieren und die Markteinführungszeit der von diesen abhängigen Produkte reduzieren. In Anlehnung an die in der Branche gerne eingesetzten Verfahren des Gemba-Walk oder Walk-the-Line-Prozesse ist der Expert Walk eine der umfassenderen ATE-Methoden.

Gemeinsam mit einem oder mehreren Ihrer Techniker und Fachleuten vor Ort nimmt ein Bossard-Spezialist Ihren gesamten Fertigungsprozess genau unter die Lupe, um zu sehen, wie Ihre Produktion abläuft. Bei dieser Untersuchung Ihrer Montagelinien und Arbeitsstationen konzentrieren wir uns in erster Linie auf die Verbindungstechnik und wie wir Prozesse und Tools optimieren können.

Vorteile

Indem Sie die Integration Ihrer Verbindungselemente in Ihre Prozesse optimieren, können Sie Zeit und Kosten einsparen und gleichzeitig bessere Produkte liefern und Ausschuss vermeiden. Die Qualität wird automatisch besser, wenn Sie die richtigen Verbindungselemente verwenden und nach effizienteren Montagemöglichkeiten für Ihr Produkt suchen. Gleichzeitig steigt Ihre Produktivität und Ihre Produktionskosten werden gesenkt.

Pakete

Für beste Ergebnisse können Sie unter drei Expert Walk Paketen wählen, die verschiedene Kombinationen aus Analyse, Überprüfung und Umsetzung bieten.

  • Basic. Bei diesem ersten Paket liegt der Fokus auf der Analyse. Dafür untersucht Bossard Ihre gesamte Montagelinie, um Montageprozesse und -technik zu analysieren, insbesondere dort, wo Verbindungselemente betroffen sind. Ausserdem schätzen wir potenzielle Kosteneinsparungen durch eventuelle Verbesserungen auf Grundlage der Gesamtbetriebskosten ein, die sich aus Qualitätskosten, Service, Lieferung und Preis zusammensetzen.
  • Advanced. Auf dem ersten Paket aufbauend bietet dieses Paket eine entsprechende Überprüfung. Diese dient dem Nachweis möglicher technischer Verbesserungen und umfasst Vorschläge für neue und bewährte Lösungen. Diese Vorschläge werden als Bericht vorgelegt. Ausserdem stellen wir physische Proben bereit.
  • Superior. In Ergänzung der beiden ersten Pakete befasst sich dieses Paket mit der Umsetzung. Dafür wird mit einem Projektteam ein Umsetzungsplan mit entsprechender Prioritätensetzung aufgestellt. Während der Umsetzung unserer Vorschläge leiten wir das Forschungs- und Entwicklungsteam, überprüfen die Ergebnisse und führen Schulungen bei Ihnen vor Ort oder bei uns im Hause durch.

Unser Expert Walk kann der erste Schritt hin zur Entwicklung der besten Lösungen für Ihre Herausforderungen der Verbindungstechnik sein. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie dieses Verfahren für Ihr Unternehmen nutzen können, wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com direkt an Bossard.

Juli 26, 2019
Mehr lesen