Supply Chain / Logistik

Optimieren Sie Ihren Materialfluss mit Last-Mile Management und autonomen mobilen Robotern

Bossard Management

Wenn Sie Materialien von einem zentralen Lagerort zu einer einzelnen Arbeitszelle transportieren müssen, kann Bossard Sie mit Last-Mile Management und autonomen mobilen Robotern unterstützen. Mit dieser Lösung können Sie bei Ihrem Materialfluss Zeit einsparen, indem Sie auf papierlose und intuitive Anweisungen, kürzere Pfade und volle Transparenz bei der Nachfüllung von Materialien setzen.

Wie Last-Mile Management funktioniert

Bei Bossard implementieren wir Last-Mile Management folgendermassen mit autonomen mobilen Robotern:

  1. Die Arbeitszelle fordert Materialien entweder automatisch an oder indem jemand über ein mobiles Gerät oder ein Desktopsystem einen Antrag stellt.
  2. ARIMS, Bossards Software zur Materialbewirtschaftung, erhält die Anfrage und fügt sie der digitalen Kommissionierliste hinzu.
  3. Verwenden Sie die digitale Kommissionierliste, um die Materialien im Warenlager, im Supermarkt oder an einem anderen zentralen Lagerort zu lokalisieren und abzuholen.
  4. Anschliessend werden die benötigten Materialien in einem autonomen mobilen Roboter platziert, der dann einen Routenplan erhält, um die Arbeitszelle nachzufüllen. Für die Lieferung der Materialien begibt sich der Roboter dann automatisch zur Arbeitszelle und verwendet dafür einen optimierten und papierlosen Pfad, was Zeit spart. Abgesehen von der Be- und Entladung des Roboters ist so kein menschliches Eingreifen erforderlich.

Vorteile

Last-Mile Management mit autonomen mobilen Robotern bietet folgende Vorteile:

  • Weniger Bewegungen in der internen Logistik aufgrund des optimierten Materialflusses.
  • Transparente Daten in Echtzeit dazu, wie viele und welche Materialien an jeder Arbeitszelle verwendet werden. Die Analyse der Daten kann jederzeit erfolgen.
  • Gesteigerte Effizienz aufgrund einer nahezu unmittelbaren Auftragserteilung und kürzerer Lieferungen, die halbautomatisch erfolgen.
  • Mit den autonomen mobilen Robotern können alle Bereiche des Warenlagers und alle Arbeitszellen bewirtschaftet werden, die für die Roboter zugänglich sind. Dies sorgt für Flexibilität bei der Konfiguration von Montage- und Arbeitsbereichen.

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie das Last-Mile Management mit autonomen mobilen Robotern Ihren Materialfluss verbessern kann? Dann schreiben Sie uns an: ProvenProductivity@bossard.com.

Februar 07, 2020
Mehr lesen

Informationen zu Bossards Smart Factory Logistics Systemen

An employee transfers material

Zu den vielen für Ihren Erfolg verantwortlichen Faktoren gehören die Steigerung Ihrer Produktivität und die Reduktion Ihrer Gesamtbetriebskosten. Mit Bossards Smart Factory Logistics Systemen für Ihr B- und C-Teile-Management können Sie beides erreichen. Die verschiedenen Lösungen finden Sie unten aufgelistet – von den gebräuchlichsten bis hin zu den fortgeschrittensten.

Konventionell

Mit den folgenden Logistiksystemen haben Sie immer das richtige C-Teil zur richtigen Zeit am richtigen Ort:

  • Mit Bossard Code wird ein Behälter, der regelmässig verwendete Artikel enthält, mit einem Barcode versehen. Wird die Mindestmenge der Artikel unterschritten, können Sie die Artikeldaten aufzeichnen und drahtlos eine entsprechende Nachbestellung aufgeben.
  • Bossard 2Bin beruht auf zwei Behältern, die mit den gleichen Teilen gefüllt und hintereinander aufgestellt werden. Ist der erste Behälter leer, wird er nach hinten verschoben. Bossard kommt dann in regelmässigen Abständen vorbei, um die leeren Behälter nachzufüllen. In der Zwischenzeit wird der zweite volle Behälter vorne platziert.

SmartCard

Die Bossard SmartCard vereint die herkömmliche Kanban-Karte mit RFID-Technologie. Dadurch kann sie leicht in alle möglichen Produktionsprozesse integriert werden. Sobald ein Teil dann nicht mehr vorrätig ist, legt ein Mitarbeiter die RFID-Kanban-Karte in ein elektronisches Postfach, woraufhin die Nachbestellung an Bossard übermittelt wird.

SmartLocker

Lagern Sie Ihre wertvollsten Artikel und Verbrauchsgüter im Bossard SmartLocker. SmartLocker ist ein intelligentes und vollautomatisches Warenwirtschaftssystem. Dabei haben nur Mitarbeiter mit den korrekten RFID-Codes Zugriff auf wertvollere Artikel. Geht ein Artikel dann der Neige zu, werden Sie von SmartLocker über ARIMS, Bossards interaktiver Versorgungsketten-Plattform, entsprechend informiert.

SmartLabel

Indem Sie alle Behälter in Ihrem Warenlager mit dem SmartLabel ausstatten, können Sie Ihre bestehende Infrastruktur beibehalten und gleichzeitig Ihr B- und C-Teile-Management modernisieren. Auf dem SmartLabel angezeigt werden ein Bild des Produkts, wichtige Produktinformationen, der Bestellstatus in Echtzeit und das Lieferdatum. Die Nachbestellung erfolgt dann ganz einfach auf Knopfdruck.

SmartBin

Der SmartBin ist mit einem eingebauten Gewichtssensor ausgestattet, sodass die aktuellen Lagerbestände und der jeweilige Bedarf kontinuierlich übermittelt werden. Auf der Grundlage dieser Informationen kann Bossard die Behälter dann automatisch nachfüllen. Verfügbar sind drei Ausführungen:

  • SmartBin Classic funktioniert mit zentralisierten und dezentralisierten Kanban-Pools.
  • SmartBin Mobile basiert auf verschiebbaren Rollwagen, die mit einem drahtlosen Kommunikationssystem ausgestattet und batteriebetrieben sind, sodass Sie die Sammlung von C-Teilen einfach an den gewünschten Ort rollen können.
  • Beim SmartBin Flex steckt die gesamte Technologie in einem Behälter mit einem eigenständigem System. Diesen Behälter können Sie dann überall dort aufstellen, wo Sie ihn gerade benötigen, sogar direkt am Montagearbeitsplatz.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie mit Bossards Smart Factory Logistics Ihre Produktivität steigern können, wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.

November 29, 2019
Mehr lesen

Wie Sie mit ARIMS Mobile Ihre Versorgungskette effizienter gestalten können

Two people study ARIMS mobile results

Mit ARIMS Mobile stehen Ihnen alle Funktionen unserer interaktiven Versorgungsketten-Plattform auf Ihrem mobilen Gerät zur Verfügung und müssen dadurch nicht jedes Mal, wenn Sie auf Ihre Logistikinformationen zugreifen wollen, an Ihren Schreibtisch laufen. Stattdessen können Sie Ihre Bestellungen verfolgen, Bestände verwalten, auf intelligente Analysen zugreifen und sich von Ihrem Smartphone, Tablet oder einem anderen tragbaren Gerät aus einen ganzheitlichen Überblick über Ihr B- und C-Teile-Management verschaffen.

Die App ist auf Android- und iOS-Geräten verfügbar und bietet Ihnen volle Kontrolle, auch wenn Sie sich gerade in der Fertigungshalle befinden. Da ARIMS Cloud-basiert ist, integriert sich die mobile Version sowohl in Ihre Desktop Plattform, als auch in die Informationen anderer ARIMS Mobile-Benutzer an Ihrem Standort.

(Video iFrame)


<iframe width=“560″ height=“315″ src=“https://www.youtube.com/embed/2Lw5jAnxLpQ“ frameborder=“0″ allow=“accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture“ allowfullscreen></iframe>

Vorteile der App

Die App bietet unter anderem folgende Vorteile:

  • Passen Sie die Systemparameter an den Betrieb Ihres Unternehmens an. Die Benutzeroberfläche ist einfach und intuitiv, sodass Sie Ihre Zeit von Anfang an für die Eingabe oder den Zugriff auf Informationen nutzen können ohne lange Zeit zu verlieren.
  • Greifen Sie auf all Ihre Lieferanteninformationen in einer einzigen und optimierten Lieferantenbasis zu.
  • Scannen oder erfassen Sie Daten am Liefer-, Lager- oder Verwendungsort.
  • Erhalten Sie den Echtzeit-Status Meldung Ihrer Lieferungen oder Bestände, egal wo Sie sich in Ihrer Produktionsstätte befinden. Da diese App in Ihrem Enterprise Resource Planning System integriert ist, stimmt der von ARIMS mobile angezeigte Bestand mit Ihrem physischen Bestand überein.
  • Durch den Einsatz fortschrittlichster NFC-Technologie (Near-Field Communication) finden Sie Ihre Bestandsartikel schneller denn je.
  • Bewirtschaften Sie den Material- und Informationsfluss für Ihren globalen Bestand, indem Sie Shop-Intelligenz und Logistik stets bei sich tragen.
  • Verbessern Sie Effizienz und Vorhersagbarkeit durch den Zugriff auf Daten am Montagearbeitsplatz.
  • Senden Sie Änderungsanfragen, sobald Sie einen Bedarf feststellen und schauen Sie sich die aktuellen und vergangenen Änderungen an.
  • Beschleunigen Sie die Implementierung von Industrie 4.0 in Ihrem Unternehmen, indem Sie die Kommunikation von Maschine zu Maschine (M2M) implementieren.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie mit ARIMS Mobile Ihre Versorgungskette effizienter gestalten können? Kontaktieren Sie uns noch heute: ProvenProductivity@bossard.com.

September 27, 2019
Mehr lesen

So können Sie wichtige Herausforderungen des Supply Chain Management meistern

A man carries materials.

Bringen Sie Ihr Supply Chain Management auf dem nächsten Level.

Ein Unternehmen zu leiten ist nicht einfach. Angesichts der wachsenden Konkurrenz aus dem E-Commerce müssen Sie sich unbedingt auf Ihre Supply Chain konzentrieren. Haben Sie Schwierigkeiten bei der Beschaffung Ihrer Zulieferungen? Kann dies dazu führen, dass Sie Ihre Lieferfristen nicht einhalten können? Bei Bossard bieten wir Ihnen genau die Supply-Chain-Management-Dienstleistungen, die Sie benötigen.

Supply Chain Management

Im Bereich des Supply Chain Management gibt es zahlreiche Herausforderungen. Um diese meistern zu können, müssen Sie allerdings erst einmal wissen, um welche Herausforderungen es sich handelt.

Zu den häufigsten Problemen gehören:

  • Höhere Kosten
  • Materialabfälle
  • Produktionsfehler
  • Veränderte Marktanforderungen
  • Globaler Kundenstamm
  • Neue Technologien

Keiner dieser Faktoren muss sich jedoch negativ auf Ihr Geschäft ausüben. Jetzt geht es vielmehr darum, den richtigen Lieferanten zu finden. Indem Sie mit Bossard arbeiten, können Sie viele dieser Probleme überwinden.

Wir heben uns von der Konkurrenz ab. Was uns einzigartig macht?

  • 53 Dienstleistungsstandorte
  • 25 Warenlager
  • 10 Laboratorien der Anwendungstechnik

Dadurch können wir uns auf die Senkung Ihrer Gesamtbetriebskosten und die Steigerung Ihrer Produktivität konzentrieren. Ausserdem sind wir rund um den Globus tätig und in der Lage, Ihre Fristen einzuhalten. Sollten Sie Ihr Unternehmen auf eine weltweite Herstellung ausweiten, können wir Ihre globalen Anforderungen an das Supply Chain Management problemlos erfüllen.

Halten Sie sich über die Trends auf dem Laufenden

Sie sollten auf keinen Fall die aktuellen Trends Ihrer Branche ausser Acht lassen. So wird Ihr Betrieb möglicherweise durch Bereiche wie Globalisierung, Lokalisierung oder neue Technologien beeinträchtigt. Hier können wir Abhilfe schaffen. Darüber hinaus können Sie dank unserer End-to-End-Sichtbarkeit stets sehen, wie der jetztige Stand Ihre Lieferungen ist.

Bei Bossard bieten wir ein nahtloses Auftragsmanagement, mit dem wir sicherstellen können, dass wir produzieren, was Sie brauchen, wann Sie es brauchen – und Sie beliefern, wo immer sich Ihr Standort befindet. Die Konsolidierung der Lieferantenbasis ist unsere Spezialität und wir würden uns freuen, mit Ihnen zusammenzuarbeiten. Wenn Sie mehr erfahren möchten, schreiben Sie uns an: ProvenProductivity@bossard.com.

September 20, 2019
Mehr lesen

6 Hauptmerkmale von Bossards interaktiver Supply Chain Plattform

ARIMS

Produktivität und Gewinn Ihres Unternehmens hängen stark davon ab, wie die Materialien durch Ihre Supply Chain fliessen. Um diese Prozesse in den Griff zu bekommen, sind genaue Informationen ausschlaggebend. Mit ARIMS, unserer interaktiven Supply Chain Plattform, können Sie Ihre Aufträge und Ihre Lagerbestände anhand einer intuitiven Benutzeroberfläche verwalten. Unter anderem können Sie damit:

  • Alle Ihre Lieferanten zu einer verschlankten Lieferantenbasis zusammenführen.
  • Ihr Warenwirtschaftssystem (WWS) integrieren, sodass die in Ihren Systemen aufgezeichneten Lagerbestände mit dem Ist-Bestand übereinstimmen.
  • Den Material- und Datenfluss für Ihren globalen Lagerbestand koordinieren.
  • Berechenbarkeit und Effizienz verbessern, indem Sie an der Verwendungsstelle, zum Beispiel einem Smartphone, auf Ihre Daten zugreifen.
  • In Echtzeit Big Data zu Ihrer Supply Chain analysieren und rund um die Uhr Änderungen vornehmen.
  • Industrie 4.0 in Ihrem Werk einführen, indem Sie Maschine-zu-Maschine-Kommunikation (M2M) implementieren.

Watch Video

Möglich werden diese Vorteile durch ARIMS anhand der folgenden Funktionen zur Verwaltung von B- und C-Teilen:

  • ARIMS Analytics – stellt Ihre Artikel, Standorte, Aufträge und Lieferungen anhand von Berichten und Grafiken dar. Diese Informationen können anschliessend auch exportiert werden. Für diese Funktionen werden in Echtzeit Big Data ausgewertet, sodass Sie zu jedem Zeitpunkt sehen können, wie der jetzige Status Ihrer Materialbestellungen aussieht.
  • ARIMS Interactive – ermöglicht die Optimierung Ihrer Produktion durch die Anpassung Ihrer Montagelinien. Dabei können Sie Änderungen anordnen sowie aktuelle und vergangene Änderungsaufträge aufrufen. Ausserdem können Dashboard- und Systemoptionen kundenspezifisch auf die Betriebsweise Ihres Unternehmens eingestellt werden.
  • ARIMS Mobile – bietet umfassenden Zugriff über Android- und iOS-Geräte wie Smartphones und Tablets. So können Sie auch dann in Echtzeit Artikel lokalisieren und Aufträge überprüfen, wenn Sie gerade in der Fertigungshalle beschäftigt sind.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie mit ARIMS Ihre Supply Chain optimieren können? Dann kontaktieren Sie Bossard noch heute unter ProvenProductivity@bossard.com. Wir sind Ihnen gerne behilflich.

September 06, 2019
Mehr lesen

So können Sie mit der Bossard Expert Assortment Analysis Kosten senken

Expert Assortment Analysis

Sie sind vielleicht überrascht zu hören, dass nur etwa 15 Prozent der Gesamtkosten eines Verbindungselements von diesem selbst stammen. Die restlichen 85 Prozent werden durch andere Tätigkeiten wie Beschaffung, Logistik und Montagevorbereitung verursacht. Wenn Sie also vorhaben, bei Ihren Verbindungselementen Kosten einzusparen, sollte die Anzahl der Teile reduziert werden.

Kernstück der Expert Assortment Analysis ist festzulegen, welche Verbindungselemente Sie im Sortiment führen sollten. Die Analyse unterstützt Sie bei der Entscheidung für bestimmte Kopfformen, Schlitzarten, Werkstoffe, Festigkeitsklassen, Beschichtungen und Abmessungen. Dieses Verfahren bietet zahlreiche Vorteile:

  • Eliminieren Sie unnötige Elemente, indem Sie nach ähnlichen Komponenten suchen und diese wenn möglich ersetzen.
  • Reduzieren Sie die Komplexität bei Einkauf, Lagerung und Montage, indem Sie ein Vorzugssortiment festlegen, aus dem Sie auswählen können.
  • Steigern Sie Ihre Produktivität und dadurch Ihre Rentabilität.

Sie können aus drei Dienstleistungspaketen auswählen:

  • Basic – Analyse Ihrer gesamten Fertigungslinie vor Ort im Hinblick auf Montagetechnik, wie zum Beispiel Verbindungselemente, Montageprozesse und Werkzeuge. Anschliessend werden anhand der Grundsätze der Gesamtbetriebskosten mögliche Kosteneinsparungen berechnet und Vorschläge gemacht, wie Sie weiter vorgehen können.
  • Advanced – umfasst alle Dienstleistungen des Basic Pakets, umfasst jedoch ausserdem eine technische Überprüfung, mit der sichergestellt wird, dass die empfohlenen technischen Verbesserungen auch wirklich mit Ihren Prozessen funktionieren. Ausserdem erstellen wir einen Sortimentsvorschlag. Diesre wird als Bericht vorgelegt, der zudem auf Wunsch Produktemuster umfasst.
  • Superior – ergänzt die Pakete Basic und Advanced durch die Entwicklung eines Umsetzungsplans. Dafür stellen wir ein Projektteam zusammen und definieren die Prioritäten. Anschliessend unterstützen wir ein Technikerteam für Forschung und Entwicklung bei der Umsetzung des Konzeptes. Abschliessend führen wir für Ihre Mitarbeiter eine Schulung durch, sowohl bei uns wie auch an Ihrem Standort.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie mit diesen Services die Produktivität Ihres Unternehmens steigern können, wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an Bossard. Die Expert Assortment Analysis ist eine unserer zahlreichen Dienstleistungen, die unter anderem Expert Education, Expert Teardown und Expert Walk umfassen. Wir sind Ihnen gerne behilflich.

August 30, 2019
Mehr lesen

So können Sie Probleme bei der Montage umgehen – Teil 2

Solutions to Assembly Nightmares 2

Sie haben einen Termin, den Sie einhalten müssen. Und zwei Wochen, um 500 weitere Einheiten zu produzieren, also 50 pro Tag, wenn Sie die Erwartungen Ihres Kunden erfüllen möchten. Dafür sollten Sie gut gerüstet sein. Dann tritt auf einmal ein Problem auf. Die Schrauben werden an der Montagelinie gedehnt oder brechen. Was können Sie jetzt tun?

Ihre Checkliste sollte nun in etwa folgendermassen aussehen, in entsprechender Reihenfolge:

  1. Überprüfen Sie, ob die richtigen Drehmomenteinstellungen verwendet werden – 120 Nm ok
  2. Überprüfen Sie den Drehmomentschlüssel – Kalibrierung ok
  3. Überprüfen Sie die Kopfkennzeichnung für die Festigkeitsklasse Ihrer Verbindungselemente – Klasse 10.9 ok
  4. Überprüfen Sie, ob möglicherweise ein Schmiermittel in die Gewinde oder unter die rotierende Auflagefläche geraten ist – ok
  5. Überprüfen Sie die Kernhärte der Schrauben – HRC 32–39 ok
  6. Bitten Sie Ihren Lieferanten für Verbindungstechnik um eine Verbindungsanalyse

Montagelösungen anhand echter Beispiele

Mit genau diesem Fall hatte es einer unserer Bossard Techniker zu tun. Nachdem er die Schrauben daraufhin untersucht hatte, ob sie den Härtevorgaben entsprachen, war die naheliegende Empfehlung, das Drehmoment zu senken. Doch um welchen Wert? Wie können wir ausreichend Vorspannkraft für eine feste Verbindung gewährleisten?

In diesem Fall hatte der Konstrukteur eine minimale Vorspannkraft von 30 kN für eine sichere Verbindung berechnet. Da die Schrauben beim empfohlenen Drehmoment gedehnt wurden, führten wir einen Test durch, um festzustellen, wie viel Drehmoment für ein Anziehen der Verbindung erforderlich war.

Anhand einer Reibwertprüfung an der Verbindung konnten wir feststellen, dass die lackierte Oberfläche unter der Flanschmutter über eine weitaus geringere Reibung verfügte als erwartet. Dadurch wurden mit dem empfohlenen Drehmoment von 120 Nm sehr viel höhere Vorspannkräfte verursacht.

Im folgenden Diagramm wird die Vorspannkraft mit einer lackierten Oberfläche und einer blanken Stahlfläche verglichen:

Typische Daten aus einer Verbindungsanalyse:

  • MA = Drehmoment
  • FV = Vorspannkraft
  • µ-Koeff. = Reibungskoeffizient gesamt

Um zu bestimmen, bei welchem Drehmoment die Schraube nachgeben würde, waren weitere Tests erforderlich. Im schlimmsten Fall gab die Schraube bei einer Vorspannkraft von 61 kN nach, einem höheren Wert als die Minimalanforderung von 30 kN.

So wurde das Problem durch die Verbindungsanalyse ersichtlich und die Empfehlung lautete, das Drehmoment auf 110 Nm zu senken, um über der Mindestvorspannkraft und unter der Streckgrenze der Schrauben zu bleiben und ein Überdehnen und ein Stoppen der Montagelinie zu vermeiden. Das Problem war gelöst!

Wenn Sie eine Verbindungsanalyse benötigen, schauen Sie sich Bossards neueste Assembly Technology Expert Dienstleistungen an, insbesondere die Expert Test Services, oder schreiben Sie uns an: ProvenProductivity@bossard.com.

Doug Jones
Applications Engineer
djones@bossard.com

Juni 28, 2019
Mehr lesen

So finden Sie verborgenes Einsparpotenzial bei Konstruktion und Montage

Hidden Cost Savings from your Fasteners 2

Es ist nicht nur möglich, mit Bossards Expert Assortment Analysis bei Ihrer Stückliste verborgenes Kosteneinsparpotenzial zu entdecken, auch bei Konstruktion und Montage sind eventuell Kosteneinsparungen zu realisieren. Hier ein konkretes Beispiel, bei dem die Techniker von Bossard einem Lampenhersteller behilflich sein konnten:

Kostenaufschlüsselung der Verbindungselemente 

Auch wenn die empfohlene Schraube selbst dreimal so teuer ist, kann an Kosten eingespart werden, indem wie unten aufgeführt andere Verbindungselemente und kostspielige Montagevorgänge entfallen:

Wenn Sie das verborgene Einsparpotenzial bei Ihren Verbindungselementen finden möchten, schauen Sie sich Bossards Assembly Technology Expert Dienstleistungen näher an, insbesondere den Bossard Expert Walk, oder schreiben Sie uns direkt an: ProvenProductivity@bossard.com.

Doug Jones
Applications Engineer
djones@bossard.com

Juni 14, 2019
Mehr lesen

Alles über Smart Factory Logistics

Sway Blog Post Paragraph

Im Zeitalter von Industrie 4.0 und Technologien, die von Minute zu Minute besser werden, müssen Produktionsstätten schlank und intelligent sein, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Mit unseren Smart Factory Logistics Systemen hält das Internet der Dinge Einzug in Ihre Fertigungsumgebung und die Maschine-zu-Maschine-Kommunikation wird zum Leben erweckt.

Lassen Sie mit SmartBin, SmartLabel, SmartCard, Bossard Code und Bossard 2Bin Ihre Vision eines agilen, schlanken und zuverlässigen Prozesses Realität werden. Mit Echtzeitinformationen und traditionellen Kanban-Systemen optimiert Bossards Methodik der Smart Factory Logistics Ihr C-Teile Management. Dank eines wahrhaft optimierten Beschaffungsprozesses kann Ihr Unternehmen mehr Zeit und Ressourcen darauf verwenden, einen Mehrwert für Ihre Kunden zu schaffen!

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie mit Smart Factory Logistics Ihre Kosten senken und Ihre Produktivität steigern können, schreiben Sie uns an: ProvenProductivity@bossard.com.

Präsentationsinhalt:

Smart Factory Logistics Systeme

Wie viel Zeit verwenden Sie und Ihr Team auf die Beschaffung und Bestellung von C-Teilen, das Nachfüllen Ihres Bestands und das Management Ihrer Beschaffungsprozesse? Jetzt stellen Sie sich vor, Ihnen stünde all diese Zeit zur Verfügung, um einen echten Mehrwert für Ihre Kunden zu schaffen!

Mit unseren Systemen können Sie Ihre Vision eines agilen, schlanken und zuverlässigen Prozesses wahr werden lassen. Dafür analysieren wir zunächst Ihren Betrieb, um die perfekte Lösung für Sie zu finden. Vom vollautomatischen und flexiblen SmartBin über das informative SmartLabel mit Echtzeitinformationen bis hin zu traditionellen Kanban-Systemen – wir verfügen über die richtige Lösung zur Optimierung Ihres C-Teile Managements.

Automatisieren Sie die Lieferung verschiedener Werkstoffe mit der flexiblen Sensorüberwachungstechnik des SmartBin.

Modernisieren Sie Ihre bestehende Infrastruktur für Bestellungen, Produktangaben und Bestellinformationen in Echtzeit.

Eine Kombination aus herkömmlicher Kanban-Karte und RFID-Technologie.

Scannen Sie für die Nachbestellung von Werkstoffen einfach den BossardCode des jeweiligen Artikels ein – wir kümmern uns um den Rest.

Dank seiner Einfachheit hat sich der Bossard 2Bin als zuverlässige Methode zum Nachfüllen von Werkstoffen in regelmässigen Abständen erwiesen.

Schauen Sie sich den SmartBin in Aktion an!

Februar 15, 2019
Mehr lesen

Smart Factory Logistics: Bossards Lösung für Ihr Last Mile Management

Smart Factory Logistics - Bossard's Last Mile Management Solution

Bossard führt in seinem Sortiment eine Last Mile Management Software von unschätzbarem Wert, die der Straffung der Automatisierungs- und Datenaustauschprozesse von kundenindividuellen Massenherstellern dient. Uns ist bewusst, dass Sie ständig auf der Suche nach innovativen Technologien zur Abfallverringerung und Verbesserung Ihrer Geschäftspraktiken sind, und diese Software wurde unter Beachtung genau dieser Ziele entwickelt.

So kann unsere bewährte Lösung dank ihrer Ausrichtung auf Effizienz Kosteneinsparungen von bis zu 60 % bieten und versorgt Ihren Materialcontroller mit präzisen und zeitnahen Produktinformationen.

Doch wie funktioniert die Lösung denn nun genau? Wir liefern Ihnen ein automatisiertes System, das Sie informiert, sobald die Werkstoffe wieder aufgefüllt werden müssen. Dafür wird der Bedarf vom System in einer digitalen Kommissionierliste aufgezeichnet, die dann automatisch an die mobile App von Bossards Last Mile Management weitergeleitet wird. Diese Software ist sowohl intuitiv als auch papierlos und ermöglicht Ihnen die effiziente Abholung der angeforderten Werkstoffe an zentralen Lagerstandorten.

Darüber hinaus übernimmt unsere Software die Optimierung der Nachschubplanung für Sie, wodurch der Prozess so effizient wie möglich gestaltet wird. Doch das ist noch nicht alles, der Routenplan kann sogar an ein fahrerloses Transportfahrzeug gesendet werden, das dann für den reibungslosen Transport der Werkstoffe zu ihrer Produktionsstätte sorgt.

Die Vollautomatisierung ist übrigens kein Grund zur Sorge – unser System kann genauso einfach derart konfiguriert werden, dass Sie die volle Kontrolle zurückgewinnen. Ausserdem erhalten Sie zu Ihrer Sicherheit einen wartungsfreien Service durch unsere Bossard Experten.

Dabei ist es unerheblich, mit was für einer Art Produktionsplan Sie arbeiten – Arbeitszellen-, Serien-, Fliessmontage- oder gemischte Fertigungslinien – Bossards Last Mile Management ist auf die Unterstützung aller möglichen Abläufe ausgerichtet. Unsere intuitive Software bietet Herstellern eine einfache, kosteneffektive Lösung, mit der diese ihre Abfälle verringern und ihr volles Potenzial ausschöpfen können.

 

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie vom Last Mile Management profitieren können, schreiben Sie uns an: ProvenProductivity@bossard.com.

Januar 25, 2019
Mehr lesen