Supply Chain / Logistik

5 Gründe, warum es vorteilhaft ist, Ihre Verbindungselemente bei einem Vertriebspartner zu kaufen

Fastener Distributor or Manufacturer

Geht man nur nach dem Stückpreis, ist es vielleicht verlockend, seine Verbindungselemente direkt beim Hersteller zu kaufen; bevor Sie sich jedoch für eine Bezugsquelle entscheiden, sollten Sie die Vorteile bedenken, die ein guter Vertriebspartner mit sich bringt.

Vorteile der Zusammenarbeit mit einem Vertriebspartner

  1. Stückzahlen – Die meisten Hersteller arbeiten mit einer Mindestbestellcharge von 1 Tonne pro Bestellung. Verbindungselemente werden aus Stahldrahtspulen gefertigt, die beispielsweise eben diese 1 Tonne wiegen. Da es jedoch nicht wirtschaftlich ist, eine Drahtspule auf verschiedene Auträge aufzuteilen, werden Mindestbestellmengen festgelegt. Vertriebspartner kaufen jedoch häufig die grösseren Losgrössen von Normteilen und lagern diese dann zum Weiterverkauf in kleineren Mengen.
  2. Verpackung – Vertriebspartner sind oft flexibler im Hinblick auf Packungsarten und -stückzahlen. Um Bestpreise bieten zu können, liefern viele Hersteller vorzugsweise in Grosspackungen, was ein Umverpacken erforderlich macht.
  3. Lieferung – Es können eher termingerechte Liefermengen und -termine garantiert werden.
  4. Lagerung – Viele Vertriebspartner bieten Logistiksysteme an, mit denen die Verbindungselemente direkt zu Ihrer Montagestrasse gebracht werden und Ihr Lagerbestand laufend überwacht wird.
  5. Unterstützung beim Design – Ein guter Vertriebspartner beschäftigt Experten, die Ihre Ingenieure bei der Wahl der richtigen Verbindungselemente beraten, Probleme bei der Montage beheben und Empfehlungen zur Kosteneinsparung abgeben können.

Sollten Sie von Ihrem aktuellen Verbindungselemente-Lieferanten nicht die nötige Unterstützung erhalten, wenden Sie sich unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.

 

Doug Jones
Applications Engineer
djones@bossard.com

November 02, 2018
Mehr lesen

6 Möglichkeiten der Kosteneinsparung beim C-Teile Management

6 Ways to save on C-parts management costs

Wenn Sie bei den erforderlichen Komponenten für Ihr Endprodukt Prioritäten setzen, treten C-Teile wie Schrauben, Unterlegscheiben und Muttern häufig in den Hintergrund. Natürlich stimmt es, dass diese kleinen Teile nicht der bemerkenswerteste Aspekt Ihres Produkts sein mögen, sie sind aber zweifelsohne ein wichtiger Bestandteil der Maschine, die Sie verkaufen.

Der Erwerb von C-Teilen – und sogar von kleinen Gebrauchsartikeln – ist häufig eine sehr kostspielige Angelegenheit. Das führt zu hohen Prozesskosten im Verhältnis zu den Anschaffungskosten. Doch wie können Sie nun bei den Sekundärteilen Geld einsparen und dabei gleichzeitig eine ausgezeichnete Endproduktqualität liefern?

Hier kommt unser kostenloses E-Book ins Spiel.

So kann unser E-Book helfen

In diesem E-Book finden Sie 6 bewährte Methoden, mit denen Sie in Ihrem C-Teile Management bis zu 70 % an Kosten einsparen können. Nutzen Sie das E-Book als Leitfaden, um mehr über die Bedeutung verschiedener Faktoren mit Auswirkung auf die C-Teile Kosten zu erfahren und um nützliche Tipps zu erhalten, wie Sie diese Probleme erkennen und eine bessere Langzeitlösung finden können.

Mithilfe dieses E-Books können Sie schon frühzeitig potenzielle Probleme identifizieren, sodass Sie verbesserungsbedürftige Managementbereiche festlegen und entsprechend beheben können, wodurch Sie auf lange Sicht Geld einsparen. Erfahren Sie mehr über die Vorteile, die es Ihnen bringt, das C-Teile Management auszulagern und eine zeit- und kostenintensive Überproduktion zu vermeiden. Lernen Sie mit unserem E-Book den Wert der Bewegungsminimierung für eine höhere Effizienz kennen, und wie Sie anhand von Zeitmanagement und Prozessanalyse sicherstellen können, dass Sie sich auf dem richtigen Weg befinden.

Erfahrungen in der Industrie haben gezeigt, dass im Logistikbereich des C-Teile Managements Kosteneinsparungen von bis zu 70 % erzielt werden können. Dies wirkt sich auch langfristig auf die Gesamtkosten des Endprodukts aus. Die Erfolgsgeschichten von Bossards Kunden sind jedoch der wahre Beweis, dass Sie bei Ihrem C-Teile Management erheblich an Kosten einsparen können.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.bossard.com, oder indem Sie sich unter ProvenProductivity@bossard.com direkt an uns wenden.

Juli 27, 2018
Mehr lesen

Warum Sie Ihr Last Mile Management optimieren sollten

Optimize Your Last Mile Management

Bei der Revision des Supply Chain Managements ist es häufig entmutigend, dass der letzte Abschnitt der Supply Chain – also der Transport der Werkstoffe von den zentralen Lagerorten bin hin zu den Montagearbeitsplätzen – oft der am wenigsten effiziente Teil der Versandabwicklung ist. Aus diesem Grund haben wir das Last Mile Management entwickelt – eine einfache Lösung für die interne Logistik.

Mit Hilfe des Last Mile Managements wird der Milkrun / Waterspider unterstützt, den Werkstofffluss zeitsparend auszuführen – für eine maximale Produktivität und mit weniger Aufwand. So bietet Ihnen diese Methode intuitive, papierlose Rüst- und Nachfüll-Anweisungen, kürzere Wege und volle Transparenz für alle Beteiligten.

Last Mile Vorteile

Unsere Experten haben den Nachfüllablauf optimiert und eine reibungslose und kostengünstige Transportmethode entwickelt.

Last Mile bietet Echtzeit-Verbrauchsdaten pro Montagearbeitsplatz, einen optimierten Materialfluss und eine Reduktion von Bewegungen in der internen Logistik. Wir verwenden halb- oder vollautomatische digitale Technologien für kürzere Bestell- und Lieferzeiten. Dadurch gewährleisten wir einen höchst zuverlässigen und effizienten Ablauf. Ausserdem bietet die Last Mile Methode Flexibilität bei Umstellungen.

Bemerkenswerte Merkmale

Last Mile verfügt über mehrere wesentliche Merkmale, die zusammengenommen für einen reibungslosen Ablauf des Systems sorgen. Diese Managementmethode verwendet elektronische Bedarfsanforderungen, eine mobile App für einen papierlosen Ablauf, die Integration aller Artikel sowie konfigurierbare Montagearbeitsplätze und einen Ihren Anforderungen entsprechenden individuellen Routenplan.

So funktioniert es

Anhand eines halb- oder vollautomatischen Systems wird am Montagearbeitsplatz eine Bedarfsanforderung ausgelöst. Anschliessend wird die Bedarfsanforderung online an die Bossard Software ARIMS übermittelt und dort automatisch der digitalen Rüstliste hinzugefügt. Mit Hilfe der digitalen Rüstliste kann das erforderliche Material im Supermarkt, bei der Vormontage oder im Lager effizient kommissioniert werden. Schliesslich erhält der Milkrun / Waterspider einen Tourenplan zur Befüllung der Montagearbeitsplätze. So garantiert Last Mile einen wegoptimierten, papierlosen, zuverlässigen und zeitsparenden Tourenplan für die „Letzte Meile“.

Optimieren Sie Ihr Last Mile Management mit Bossards ergebnisorientiertem Ablauf für eine reibungslosere, effektivere Versandabwicklung, mit der Sie Zeit und Geld für Ihr Unternehmen einsparen. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.bossard.com, oder indem Sie sich unter ProvenProductivity@bossard.com direkt an uns wenden.

Juli 06, 2018
Mehr lesen

Alles über Rationalisierung und wie Sie damit für Ihr Unternehmen Kosten einsparen können

Fastener Cost Savings

Rationalisierung: die Umstrukturierung eines Prozesses oder Systems, sodass diese logischer und einheitlicher funktionieren.

Wenn wir als Befestigerlieferant mit Kunden über Kosteneinsparungen sprechen, fällt immer der Begriff „Rationalisierung“. Doch wie lässt sich obenstehende Definition auf die Einsparung von Kosten im Bereich Verbindungselemente anwenden?

Es gibt verschiedene Herangehensweisen für den Prozess:

Artikelliste

Die erste besteht darin, sich ein Produkt in der Herstellung anzuschauen und mit der Artikelliste für diesen Gegenstand zu beginnen. Häufig fehlen in der Artikelliste ein paar wichtige Deskriptoren, die wir zunächst anhand der Untersuchung von Mustern oder Prints identifizieren müssen, um eine vollständige Beschreibung zu gewährleisten. Sobald wir über umfassende Beschreibungen verfügen, können wir die Liste dann nach Grösse, Klasse und/oder Oberflächenbearbeitung filtern und nach ähnlichen Teilen suchen. Anschliessend stellen wir die Frage: „Benötigen Sie drei verschiedene M8-Muttern oder gibt es vielleicht eine für alle Anwendungen?“ Dank dieser Vorgehensweise können wir normalerweise mehrere Artikelnummern eliminieren, wodurch der Kunde letztendlich Geld einspart.

Grossangelegter Ansatz

Der zweite Ansatz besteht darin, die ganze Fertigungsstätte zu betrachten, in der Annahme, dass mehrere Gegenstände produziert werden. Indem wir uns auf die Fertigungsstätte als Ganzes konzentrieren, können wir mehr Teile und damit mehr Kosten einsparen. Dieser Ansatz funktioniert jedoch nur, wenn uns die Artikelliste aller Verbindungselemente vorliegt. Gibt es also mehr als einen Befestigerlieferanten, benötigen wir Zugang zu allen Listenelementen.

Im Rahmen einer Rationalisierung ausgesprochene Empfehlungen ermöglichen – zumindest theoretisch – immer Kosteneinsparungen. Tatsächlich ist es jedoch so, dass Änderungen an bestehenden Produkten auch Kosten nach sich ziehen, die die Einsparungen übersteigen können. Die Frage ist also immer, ob sich die Rationalisierung lohnt.

Indem der Rationalisierungsvorgang mit bestehenden Produkten durchexerziert wird, kann eine Strategie für zukünftige Konstruktionen entwickelt werden. Wenn möglich, sollten Sie eine Liste der „ersten Wahl“ mit einer Antriebsart, einer Oberflächenbearbeitung und einer Festigkeitsklasse für die Verbindungselemente erstellen, die in den meisten Anwendungen funktionieren werden. Veröffentlichen Sie diese Liste und halten Sie Ihre Ingenieure an, diese so weit wie möglich zu verwenden. Dadurch kann die Anzahl der Sonderteile auf ein Minimum reduziert werden.

Rationalisierung kann zu ein paar guten Ideen der Kosteneinsparung führen. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, können Sie uns gerne bereits in der Konstruktionsphase Ihres Engineeringprojekts einbeziehen. Kontaktieren Sie uns dafür einfach unter ProvenProductivity@Bossard.com.

Doug Jones
Applications Engineer
E-Mail: djones@bossard.com

April 27, 2018
Mehr lesen

Was ist der Unterschied zwischen Sets und Baugruppen?

Der Unterschied zwischen einem Set und einer Baugruppe ist ganz einfach:

  1. Bei einer Baugruppe werden zwei oder mehr Bauteile zu einem einzigen endgültigen Bauteil kombiniert.
  2. Bei einem Set werden hingegen zwei oder mehrere Komponenten gemeinsam verpackt. Dadurch kann der Endbenutzer die Bauteile einfach zusammenbauen, ohne dass es zu Verwechslungen kommen kann.

Bei der Zusammenstellung von Sets und Baugruppen sind normalerweise mehrere verschiedene Teile betroffen, was sowohl für Ihre Mitarbeiter als auch für Ihr Unternehmen einen grossen Zeitaufwand bedeuten kann. Jedes Teil hat sein Gegenstück und seinen Platz in verschiedenen Anwendungen, und wenn die Teile nicht richtig zusammengesetzt und platziert werden, kann das eventuell einen Schmetterlingseffekt verursachen. Dies kann wiederum zu Ausfällen aufgrund von inkorrekter Montage oder zu Produktionsverlusten führen, da Sie die Anlage stoppen und das korrekte Bauteil platzieren müssen, wenn der Bausatz nicht richtig zusammengestellt worden war.

Sie sehen, Sets und Baugruppen müssen mit grosser Sorgfalt behandelt werden. Das bedeutet, dass Sie mit viel Geduld und Detailgenauigkeit vorgehen und sich auf einen beträchtlichen Zeitaufwand einstellen müssen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie bei einem Bausatz oder einer Baugruppe Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an Bossard.

 

Eric Barfels
Technical Sales
Ebarfels@bossard.com

April 06, 2018
Mehr lesen

Warum Sie den Lieferanten Ihrer Befestiger sorgfältig auswählen sollten

Bei den zahlreichen Geschäften und Lieferanten, die Befestiger anbieten, sollte es doch einfach sein, für einen bestimmten Auftrag oder eine bestimmte Baugruppe einen Befestiger auszuwählen, nicht wahr?

Viele grosse Einzelhandelsketten und kleine Händler achten beim Kauf von Befestigern jedoch nur auf den richtigen Durchmesser und die richtige Länge. Diese Unternehmen überprüfen weder ihre Bestellungen auf Compliance noch kontrollieren sie, ob der Lieferant oder Hersteller bestimmte Normen erfüllt.

Höchstwahrscheinlich kennen diese Unternehmen noch nicht einmal die für Befestiger geltenden Anforderungen. So gibt es zahlreiche Normungsinstitutionen und -organisationen weltweit, darunter ISO, ANSI, ASME, DIN und JIS. Dabei verfügt jedes Land über sein eigenes Normungssystem für Befestiger, entsprechende Testmethoden oder beides. In diesen Normen werden die Anforderungen hinsichtlich Massen, Gewindegrössen (obere und untere Durchmessergrenzen und Gewindesteigung) sowie die mechanischen Anforderungen wie beispielsweise Härte und Zugfestigkeit festgelegt.

Diese Anforderungen müssen dann vom Hersteller überprüft und getestet werden. Wie Sie sicherstellen können, dass die Lieferanten sich an diese Richtlinien halten oder dass die Befestiger diesen Anforderungen entsprechen?

Wenden Sie sich unter ProvenProductivity@bossard.com an uns, wenn Sie erfahren möchten, welche Schritte wir unternehmen, um hochwertige Befestiger von bewährten Herstellern zu gewährleisten.

 

Jon Rathe
SCQA

Januar 26, 2018
Mehr lesen

Die Bossard Smart Factory Logistics Systeme im Vergleich

Die Bossard Smart Factory Logistics Systeme im Vergleich

Sie wollen Ihre Prozesse schlanker, besser und leaner machen? Dann sind Sie bei Bossard und unserer Methodik Smart Factory Logistics an der richtigen Adresse. Hier finden Sie mehr Informationen zu unseren Systemen und Solutions, sodass Sie besser entscheiden können, welche Lösungen für Sie und Ihr Unternehmen am besten geeignet sind.

Die Idee hinter dem SmartBin-System – Teil unserer Smart Factory Logistics – ist, dass wir Ihren Lagerbestand in Echtzeit messen, um die Effizienz Ihrer Bestellprozesse zu optimieren: Mit unserem System wird Ihnen immer zur richtigen Zeit die richtige Menge an Materialien geliefert. Dabei haben Sie die Wahl zwischen drei verschiedenen SmartBin-Ausführungen. Suchen Sie sich einfach die Lösung aus, die am besten zu Ihrem Betrieb passt.

SmartBin Flex

Wie es der Name bereits sagt, macht dieses System Sie und Ihre Produktion flexibler, denn der SmartBin Flex kann überall angebracht werden und funktioniert ganz ohne Stromanschluss. Für die ultimative Flexibilität werden bei dieser Flex-Ausführung die Signale sogar drahtlos übermittelt.

SmartBin Mobile

Diese Ausführung des SmartBin-Systems verfügt über einen mobilen, mit SmartBin ausgestatteten Rollwagen und ist damit die perfekte Lösung für wechselnde Arbeitsumgebungen. Ausserdem verfügen die mobilen Rollwagen über eine batteriebetriebene Drahtloskommunikation.

SmartBin Classic

Hierbei handelt es sich um den herkömmlichen SmartBin. Dieser eignet sich perfekt für unbewegliche Einheiten Ihrer Anlagen. So können Sie mit dem SmartBin Ihre B- und C-Teile verwalten, ganz egal, ob es sich dabei um ein paar Gramm pro Box oder um 1.000 Kilo pro Palette handelt.

SmartLabel bietet Ihnen eine zusätzliche Lösung, wenn Sie Ihr bestehendes System nicht ändern oder komplett umrüsten können.

SmartLabel

Da Sie das SmartLabel an jedem beliebigen Lagerort anbringen können, müssen Sie keinerlei Änderungen an der bestehenden Infrastruktur Ihres Betriebs vornehmen. Ziel des SmartLabels ist es, Ihnen die Nachbestellung von Produkten zu erleichtern, indem durch die Anzeige aller relevanten Informationen auf dem E-Paper-Display Verwechslungen in der Teilehandhabung ausgeschlossen werden.

SmartCard ist ein flexibles System für die Anlieferung an Produktionsstrassen. Hier weitere Einzelheiten dazu.

SmartCard

Ähnlich wie das SmartLabel kann auch diese Technologie sehr einfach in Ihre bestehende Infrastruktur implementiert werden. Wenn ein Produkt im Lager der Neige zugeht, nehmen Sie einfach die entsprechende RFID-Karte und stecken diese in den elektronischen Briefkasten. Anhand der SmartCard füllen wir bei Bossard Ihre Produkte dann wieder für Sie auf. In diesem Punkt unterscheidet sich die Lösung etwas vom SmartLabel, bei dem Sie das Produkt selbst nachbestellen müssen.

Bei Bossards Methodik Smart Factory Logistics verfügt jede Box über ein Label, mit dem Ihre Teile oder Produkte immer korrekt ausgewiesen, überwacht und optimiert sind. Wie Sie dieses Produkt dann wieder auffüllen, hängt jedoch von dem System ab, das Sie für Ihr Unternehmen wählen.

Bossard Code

Bei diesem System werden die Daten mit einem Barcode-Lesegerät aufgenommen und an Bossard übermittelt. Bossard kümmert sich dann um die Wiederauffüllung Ihres Produkts.

Verbrauchen Sie bestimmte Teile besonders häufig? Dann ist das Bossard 2Bin-System genau das Richtige für Sie.

Bossard 2Bin

Bei diesem System erhalten Sie zwei Standardboxen für alle von Ihnen benötigten Teile. Diese Boxen werden dann hintereinander angeordnet, sodass Sie, sobald die vordere Box leer ist, einfach zur zweiten übergehen können. In der Zwischenzeit holt Bossard dann Ihre leeren Boxen ab und füllt diese in regelmässigen Abständen wieder auf.

Bossards Smart Factory Logistics sind, wie Sie sehen, in den verschiedensten Ausführungen erhältlich. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie klein oder lieber doch gleich im ganz grossen Stil starten möchten, die Proven Productivity von Bossard ist immer gewährleistet. Wenn Sie noch Fragen dazu haben, welches System unserer Smart Factory Logistics sich am besten für Ihr Unternehmen eignet, dann kontaktieren Sie uns bitte unter ProvenProductivity@bossard.com.


März 24, 2017
Mehr lesen

Besser Arbeiten dank unseren Online-Rechnern

Bossard Online-Rechnern

Es gibt natürlich viele verschiedene Rechner für den Konstrukteur. Doch ganz egal, ob Sie ein Maschinenbaustudent oder ein seit vielen Jahren praktizierender Ingenieur sind, bei uns finden Sie einen Rechner, der auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Dabei ist wichtig, dass dieses Hilfsmittel funktional ist und Ihnen die Arbeit erleichtert. Ausserdem können Sie sich getrost von den unhandlichen Programmen verabschieden, die Sie wahrscheinlich noch von früher kennen.

Sowohl unsere Rechner als auch unsere App wurden extra dafür entwickelt, um Ihnen Ihre Berechnungen und die Umrechnung von Masseinheiten zu erleichtern. Darüber hinaus können Sie sich auch an unsere Fachleute wenden, damit sie raschmöglichst zu zuverlässigen Ergebnissen kommen. Unsere Online-Rechner sind zudem kundenspezifisch abgestimmt, sodass Sie genau das erhalten, was Sie benötigen, und zwar schnell und effizient. Uns ist bewusst, dass die Arbeit an einer Konstruktion sehr zeitaufwändig sein kann. Daher wollen wir diesen Prozess einfacher gestalten, indem wir Ihnen an einem Ort alles bieten, was Sie brauchen.

So verfügen wir auf unserer Webseite über 20 kostenlose Rechner und Konverter sowie über eine iOS-App für Ihr iPhone oder iPad. Nach den letzten Aktualisierungen ist der Online-Rechner nun auf Englisch, Deutsch, Chinesisch, Dänisch, Französisch, Koreanisch und Polnisch verfügbar.

Die Online-Konverter sind mit verschiedenen Masseinheiten wie Länge, Drehmoment, Druck usw. erhältlich, was zu einer gesteigerten Effizienz und einer schnelleren Umrechnung führt. Die Rechner sind in die Bereiche Design/Produktion und technische Auslegung aufgeteilt, was Ihnen eine schnelle und einfache Vermassung und Konstruktion Ihrer Projekte ermöglicht.

Unsere mobile App verfügt über Konverter und Rechner und kann auf Ihr iPhone oder iPad heruntergeladen werden. Die App ist jetzt in einem neuen schlanken Design und zudem auf Englisch und Deutsch erhältlich. Hier können Sie die App herunterladen.


Oktober 14, 2016
Mehr lesen

5 direkte Vorteile von Smart Factory Logistics

Vorteile von Smart Factory Logistics

Es ist ganz einfach: Je besser und intelligenter Ihre Fabrik ist, desto mehr Erfolg erzielen Sie am Markt. Aus diesem Grund haben wir Smart Factory Logistics entwickelt, um Sie bei der Optimierung Ihrer Produktion und der Erreichung Ihrer angestrebten Ziele zu unterstützen. Smart Factory Logistics sorgt in kürzester Zeit für agile Fertigungsprozesse und hilft Ihnen Kosten zu senken! Wie das funktioniert? Wir zeigen es Ihnen gerne:

  1. Schlankerer Prozess – Ihre Fertigungsprozesse werden effizienter, weil Auftragsmanagementprozesse vereinfacht und Materialhandhabungskosten gesenkt werden.
  2. Maximale Flexibilität – Die Smart Factory Logistics Systeme eignen sich für diverse Fertigungsumgebungen und Produktionskonfigurationen. Diese Vielfältigkeit garantiert Ihnen eine maximale Einsatzflexibilität.
  3. Höhere Agilität – Anhand der sensorgesteuerten Systeme erkennt Smart Factory Logistics automatisch Bedarfsschwankungen in Ihrer Produktion. Diese Transparenzermöglicht es Ihnen agiler auf Veränderungen zu reagieren.
  4. Verbesserte Vorhersehbarkeit – Unsere ARIMS-Anwendungssoftware hilft uns, Muster zu erkennen, um Ihnen langfristig einen besseren Service zu bieten.
  5. Proven Produktivität – Wir sind ergebnisorientiert. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, nutzen wir unsere Wertschöpfungsstrom-Methodologie und bilden so Produktivitätsverbesserungen ab.

Smart Factory Logistics liefert Ihrer Produktion unmittelbare Vorteile. Die Produktivität ist der Beweis – Sie haben es in der Hand. Kontaktieren Sie uns unter ProvenProductivity@bossard.com – wir beraten Sie gerne.


August 12, 2016
Mehr lesen

Smart Factory Logistics – Agil, lean und zuverlässig

Bossard's Smart Factory Logistics

Ihr Erfolg ist unsere höchste Priorität. Ihre Konkurrenz entwickelt sich ständig weiter. Doch was ist mit Ihnen? Schöpfen Sie Ihr Potential vollständig aus? Wir helfen Ihnen, Ihre Produktion für einen schlankeren und intelligenteren Betrieb zu optimieren. Mit Bossards neuer Methodik ‚Smart Factory Logistics‘ gewinnen Sie einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Smart Factory Logistics wird Sie dabei unterstützen, Ihre Fabrik bestmöglich zu optimieren. Wir helfen Ihnen dabei Ihre Gesamtkosten zu verringern – bei gleichzeitiger Steigerung Ihrer Produktivität. Zusätzlich bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden, was die für Sie relevanten Marktentwicklungen angeht.

Smart Factory Logistics ist eine Dienstleistung zum Management Ihrer B- und C-Teile, mit der Sie verborgene Potenziale für eine Produktivitätssteigerung aufdecken können. Unser Ziel: ein kundenspezifisches System, das voll und ganz auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Unsere Systeme, wie z.B. SmartBin, mit dem Sie Ihren Bestellprozess automatisieren und so Zeit und Aufwand sparen können, oder das informative SmartLabel, mit Echtzeitaktualisierungen, garantieren Ihnen eine reibungslose Supply Chain Performance. Unsere ‚Solutions‘, wie z.B. unser Lieferservice direkt an den Montagearbeitsplatz oder das technisch hochentwickelte Kunden-Dashboard ARIMS, bieten Ihnen ergänzend den entsprechenden Service, den es braucht, um Ihre Konkurrenz definitiv zu überflügeln.

Daraus resultieren fünf Vorteile, die wir Ihnen bieten:

  1. Schlankere Prozesse
  2. Maximale Betriebsflexibilität,
  3. Agilere Supply-Chain^s
  4. Verbesserte Vorhersehbarkeit
  5. Höherer Produktivität – oder wie wir’s nennen:‚Proven Productivity‘.

Mit Bossard können Sie sicher sein, dass es funktioniert. Kontaktieren Sie Bossard noch heute unverbindlich unter ProvenProductivity@bossard.com, wenn Sie Fragen zur Methodik Smart Factory Logistics haben. Wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam den nächsten Schritt hin zur Industrie 4.0 zu gehen.

Juli 08, 2016
Mehr lesen