Home » Blog » Eine komplette Anleitung zur Verbindungstechnik – Teil 2

Eine komplette Anleitung zur Verbindungstechnik – Teil 2

Wie in Teil 1 dieser Serie erwähnt behandeln viele Hersteller Verbindungselemente als eine zweitrangige Angelegenheit, eine klar definierte Strategie für die Verbindungstechnik kann jedoch viele langfristige Vorteile bieten.

Ein weiterer wichtiger Faktor, den Sie bei der Definition der Verbindungstechnik berücksichtigen sollten, ist die Risikostufe der Verbindung.

Risikostufe der Verbindung

Schauen Sie sich jede Verbindung an und fragen Sie sich: „Was passiert, wenn sich diese Verbindung löst oder komplett ausfällt?“, um Ihre Strategie zu definieren. Dabei könnten Ihre Antworten in folgende mögliche Kategorien fallen:

  • Risikostufe 1 – Das Produkt könnte aufhören zu funktionieren, kann jedoch leicht durch den Verbraucher repariert werden – im Allgemeinen kein Garantieanspruch
  • Risikostufe 2 – Das Produkt könnte ausfallen, ein Garantieanspruch ist jedoch unwahrscheinlich
  • Risikostufe 3 – Das Produkt könnte ausfallen und ein Garantieanspruch ist wahrscheinlich
  • Risikostufe 4 – Das Produkt könnte ausfallen und den Verbraucher verletzen

Die Stufen 3 und 4 sind bei der Festlegung Ihrer Strategie hinsichtlich Reibwerte, Sicherungsmethoden und Montagetechnik von Bedeutung. Diese Verbindungen sollten mit drehmomentgesteuerten Anziehverfahren und -werkzeugen befestigt werden und über Oberflächenbehandlungen verfügen, die bestimmte Reibwertfenster aufweisen. Wenn es nicht möglich ist, eine Klemmlänge von 5 x d zu erreichen, sollten zudem Sicherungselemente oder -methoden zum Einsatz kommen, um ein Lösen der Verbindung zu vermeiden.

Auch könnte es sich lohnen, bei der Definition der Verbindungstechnik eventuelle Garantiefragen abzuklären. Sollten Probleme bezüglich Lösen oder Korrosion vorherrschen, könnten Änderungen an den Verbindungselementen dabei helfen, zukünftigen Ansprüchen zu begegnen.

Wenn Sie an unserer Unterstützung mit kritischen Verbindungen oder Garantieansprüchen interessiert sind, besuchen Sie uns auf www.bossard.com oder wenden Sie sich unter ProvenProductivity@bossard.com direkt an uns.

Doug Jones
Applications Engineer
djones@bossard.com

Eine komplette Anleitung zur Verbindungstechnik – Teil 2 by
Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
August 10, 2018

Comments are closed.