Home » Blog » Alles über Rationalisierung und wie Sie damit für Ihr Unternehmen Kosten einsparen können

Alles über Rationalisierung und wie Sie damit für Ihr Unternehmen Kosten einsparen können

Rationalisierung: die Umstrukturierung eines Prozesses oder Systems, sodass diese logischer und einheitlicher funktionieren.

Wenn wir als Befestigerlieferant mit Kunden über Kosteneinsparungen sprechen, fällt immer der Begriff „Rationalisierung“. Doch wie lässt sich obenstehende Definition auf die Einsparung von Kosten im Bereich Verbindungselemente anwenden?

Es gibt verschiedene Herangehensweisen für den Prozess:

Artikelliste

Die erste besteht darin, sich ein Produkt in der Herstellung anzuschauen und mit der Artikelliste für diesen Gegenstand zu beginnen. Häufig fehlen in der Artikelliste ein paar wichtige Deskriptoren, die wir zunächst anhand der Untersuchung von Mustern oder Prints identifizieren müssen, um eine vollständige Beschreibung zu gewährleisten. Sobald wir über umfassende Beschreibungen verfügen, können wir die Liste dann nach Grösse, Klasse und/oder Oberflächenbearbeitung filtern und nach ähnlichen Teilen suchen. Anschliessend stellen wir die Frage: „Benötigen Sie drei verschiedene M8-Muttern oder gibt es vielleicht eine für alle Anwendungen?“ Dank dieser Vorgehensweise können wir normalerweise mehrere Artikelnummern eliminieren, wodurch der Kunde letztendlich Geld einspart.

Grossangelegter Ansatz

Der zweite Ansatz besteht darin, die ganze Fertigungsstätte zu betrachten, in der Annahme, dass mehrere Gegenstände produziert werden. Indem wir uns auf die Fertigungsstätte als Ganzes konzentrieren, können wir mehr Teile und damit mehr Kosten einsparen. Dieser Ansatz funktioniert jedoch nur, wenn uns die Artikelliste aller Verbindungselemente vorliegt. Gibt es also mehr als einen Befestigerlieferanten, benötigen wir Zugang zu allen Listenelementen.

Im Rahmen einer Rationalisierung ausgesprochene Empfehlungen ermöglichen – zumindest theoretisch – immer Kosteneinsparungen. Tatsächlich ist es jedoch so, dass Änderungen an bestehenden Produkten auch Kosten nach sich ziehen, die die Einsparungen übersteigen können. Die Frage ist also immer, ob sich die Rationalisierung lohnt.

Indem der Rationalisierungsvorgang mit bestehenden Produkten durchexerziert wird, kann eine Strategie für zukünftige Konstruktionen entwickelt werden. Wenn möglich, sollten Sie eine Liste der „ersten Wahl“ mit einer Antriebsart, einer Oberflächenbearbeitung und einer Festigkeitsklasse für die Verbindungselemente erstellen, die in den meisten Anwendungen funktionieren werden. Veröffentlichen Sie diese Liste und halten Sie Ihre Ingenieure an, diese so weit wie möglich zu verwenden. Dadurch kann die Anzahl der Sonderteile auf ein Minimum reduziert werden.

Rationalisierung kann zu ein paar guten Ideen der Kosteneinsparung führen. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, können Sie uns gerne bereits in der Konstruktionsphase Ihres Engineeringprojekts einbeziehen. Kontaktieren Sie uns dafür einfach unter ProvenProductivity@Bossard.com.

Doug Jones
Applications Engineer
E-Mail: djones@bossard.com

Alles über Rationalisierung und wie Sie damit für Ihr Unternehmen Kosten einsparen können by
Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
April 27, 2018

Comments are closed.