Home » Blog » Alles über Gewindeeinsätze in der Beleuchtungsindustrie

Alles über Gewindeeinsätze in der Beleuchtungsindustrie

Gewindeeinsätze verfügen über zahlreiche nützliche Einsatzmöglichkeiten, insbesondere in der Beleuchtungsindustrie. So erzeugt diese Art Verbindungselement präzise, strapazierfähige Innengewinde, die im Vergleich zu selbstschneidenden Schrauben höheren axialen und radialen Belastungen standhalten.

Die Ausführung der Gewindeeinsätze wird von mehreren Faktoren beeinflusst. So sollten Sie – wenn Sie sich für deren Verwendung und eine bestimmte Art von Einsätzen entscheiden – die Montagemethode, den von Ihnen verwendeten Werkstoff und die von Ihnen gewünschte Funktion des Einsatzes berücksichtigen.

FASTEKS® sorgt für Gewindeeinsätze aus Stahl oder Edelstahl mit garantiert präzisen und strapazierfähigen Innengewinden in Werkstücken aus Leichtmetalllegierungen und anderen Materialen mit niedriger Scherfestigkeit. Sie sind selbstschneidend, einfach zu montieren und in sechs verschiedenen Ausführungen verfügbar, je nach Ihren Anforderungen und der Art des Produktes, an dem Sie arbeiten.

Ausführungen und Anwendungsgebiete von Gewindeeinsätzen

Im Folgenden finden Sie eine Liste der verschiedenen Ausführungen und für welche Art von Projekt sie sich jeweils am besten eignen:

  1. Der TRISERT® aus Messing verfügt über einen gewöhnlichen Kopf und eignet sich für thermoplastische Werkstoffe. Er weist eine grössere Kontaktfläche auf und kann in gebohrten oder vorgeformten Löchern eingesetzt werden. Ausserdem verfügt er über ein höheres Drehmoment und grössere Axialkräfte.
  2. Der TRISERT-3® aus Stahl verfügt über einen reduzierten Kopf und eignet sich für Leichtmetalle und Kunststoffe. Er kann in gebohrten oder vorgeformten Löchern eingesetzt werden. Dank eines grösseren Steigungswinkels der Gewindeflanken bietet er eine schnellere Montage. Ausserdem weist er eine Korrosionsbeständigkeit gegen Rotrost von bis zu 720 Stunden auf.
  3. Den FOAMSERT® aus Messing gibt es entweder in doppelseitiger Ausführung für bidirektionale Anwendungen oder mit reduziertem Kopf. Der Einsatz wurde speziell für Schaumstoffe und Holz konstruiert und kann in gebohrten oder vorgeformten Löchern verwendet werden.
  4. Der MULTISERT® aus Messing hat keinen Kopf und eignet sich besonders für thermoplastische Werkstoffe. Er verfügt über einen speziellen Zentrierzapfen für ebene Flächen sowie drei mögliche Verarbeitungsverfahren: Einpressen, Ultraschalleinbettung und Wärmeeinbettung.
  5. Der MICROBARB® aus Messing eignet sich besonders für Thermoplaste und Dünnschliffe. Verwendet wird er insbesondere für Anwendungen in der Elektrotechnik. Montiert werden kann er per Einpressen, Ultraschalleinbettung und Wärmeeinbettung.
  6. Der HiMOULD® aus Messing ist als Ausführung mit offenem oder geschlossenem Ende verfügbar und eignet sich für Thermoplaste und Duroplaste. Er ist äusserst dünnwandig und eignet sich besonders für Anwendungen mit einer geringen Wandstärke. Dieser Gewindeeinsatz ist für vorgeformte Anwendungen mit präzisen Passstiften konstruiert, die einen absolut dichten Abschluss gewährleisten und so das Einfliessen von Kunststoff in das Gewinde verhindern und eine einwandfreie Funktion garantieren.

Wenn Sie an weiteren Informationen interessiert sind, besuchen Sie uns auf www.bossard.com oder wenden Sie sich unter ProvenProductivity@bossard.com direkt an unsere Technikabteilung.

Alles über Gewindeeinsätze in der Beleuchtungsindustrie by
Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Juli 13, 2018

Comments are closed.