Home » Blog » Was sind Konfliktmineralien und welche Auswirkung haben sie auf Verbindungselemente?

Was sind Konfliktmineralien und welche Auswirkung haben sie auf Verbindungselemente?

Was sind Konfliktmineralien? Der Begriff Konfliktmineralien taucht in der Verbindungstechnik immer häufiger auf. Ursprünglich stammt dieser Begriff aus dem sogenannten Dodd-Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act, der im Juli 2010 vom US-Kongress verabschiedet wurde. Dieses Gesetz bezieht sich insbesondere auf vier Elemente: Zinn, Tantal, Wolfram und Gold – aufgrund der Begriffe im Englischen (Tin, Tantalum und Tungsten) auch als „3TG“ bezeichnet. Das Problem besteht darin, dass die Einkünfte aus dem Verkauf dieser Mineralien, die aus bestimmten illegal geführten Minen stammen, für die Finanzierung des bewaffneten Konflikts in der Demokratischen Republik Kongo und in angrenzenden Ländern verwendet wird.

Conflict-Free Sourcing Initiative

Um zu verhindern, dass Konfliktmineralien auf den globalen Markt gelangen hat die Conflict-Free Sourcing Initiative (CFSI) das sogenannte Conflict Minerals Reporting Template (CMRT) geschaffen, mit dem Informationen zu den Konfliktmineralien gesammelt und Unternehmen sensibilisiert werden sollen, die eine Teilnahme an der Initiative befürworten.

Die meisten Standardverbindungselemente enthalten keines der vier Mineralien. Es gibt jedoch wenige Ausnahmen. Bossard hat sich der Unterstützung des Dodd-Frank Consumer Protection Act verschrieben. Wenn Sie an weiteren Informationen interessiert sind, wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.

 

Doug Jones
Applications Engineer
djones@bossard.com

Was sind Konfliktmineralien und welche Auswirkung haben sie auf Verbindungselemente? by
Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Oktober 26, 2018

Comments are closed.