Verbindungstechnik

Verbindungslösungen für die Eisenbahnindustrie: bigHead® und FKV-Materialien

Verbindungslösungen für die Eisenbahnindustrie

Effizienzsteigerung und Kosteneinsparungen sind zwei Kernpunkte jeder Industrie und jedes Unternehmens, und die öffentlichen Verkehrsmittel sind da sicher keine Ausnahme. So ist auch die Eisenbahnindustrie immer auf der Suche nach neuen Materialien und neuen Herstellungsverfahren zur Verbesserung Ihrer Prozesse, und bigHead® ist eine Verbindungslösung, die genau das kann.

FKV-Materialien und die Eisenbahnindustrie

Bei einem der neuen Materialien, die seit Neuestem in der Eisenbahnindustrie beliebt sind, handelt es sich um die sogenannten Faser-Kunststoff-Verbundstoffe (FKV). Mit diesen FKV-Materialien können leichtgewichtige, dabei jedoch hochfesteTeile gebaut werden. Ausserdem bieten Sie Ihnen eine höhere Gestaltungsfreiheit.

Verbindungslösungen von bigHead®

Um diese Materialien erfolgreich einsetzen zu können, benötigen Sie jedoch ein sicheres und diskretes Verbindungselement. Hier kommt bigHead® ins Spiel, denn die Verbindungslösungen von bigHead® bieten Ihnen diverse Vorteile gegenüber vielen anderen Befestigern. Im Folgenden finden Sie einige der Gründe, warum Sie sich die Lösungen von bigHead® etwas genauer anschauen sollten:

  1. Finden Sie immer die perfekte Lösung für Ihr Projekt mit bigHead®! – bigHead® verfügt über eine grosse Palette sowohl standardmässiger als auch massgeschneiderter Produktlösungen, sodass garantiert immer die richtige Lösung für Ihr Projekt dabei ist.
  2. Sparen Sie Zeit mit bigHead®! – Die Verbindungselemente von bigHead® können ohne Vorbohren befestigt werden und bieten Ihnen damit zahlreiche Vorteile. So sparen Sie durch das direkte Befestigen ohne Vorbohren Zeit und schonen ausserdem Ihre Werkstoffe, da Sie Ihre Materialien nicht mit Löchern versehen müssen. Anwendung finden die bigHeads beispielsweise beim Innenausbau von Fahrzeugstrukturen. Ausserdem können Sie die bigHeads für die Innenverkleidung Ihrer Teile einsetzen, zum Beispiele zum Anbringen der Innenwände, des Bodens und für Leitsysteme.
  3. Reduzieren Sie Ihre Montagekosten mit bigHead®! – Die Verbindungselemente von bigHead® können während des Lagenaufbauverfahrens in die Verbundwerkstoffe eingebettet oder mit Kleber an der Oberfläche fixiert werden. Das bedeutet, dass Sie keinen zweiten Montageschritt benötigen und so Ihre Herstellungskosten senken können.

Unternehmen aller Branchen sind stets auf der Suche nach innovativen Möglichkeiten, ihre Produkte und Dienstleistungen zu optimieren. Wir bei Bossard bieten Ihnen mit unseren bigHead® Befestigern genau die Lösungen, die Sie brauchen, um Ihren Produkten zum Erfolg zu verhelfen. Mit bigHead® können Sie Zeit und Geld sparen und sich absolut sicher sein, dass diese Lösungen auch halten, was sie versprechen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.


April 28, 2017
Kommentare deaktiviert für Verbindungslösungen für die Eisenbahnindustrie: bigHead® und FKV-Materialien
Mehr lesen

5 Vorteile von Verbindungselementen mit metrischen Abmessungen

5 Vorteile von Verbindungselementen mit metrischen Abmessungen

Auf der Suche nach den richtigen Verbindungselementen für Ihr Produkt müssen Sie eine grundlegende Entscheidung treffen: Verbindungselemente mit metrischem- oder mit Zollgewinde? Unsere Empfehlung: Bei der Konzipierung neuer Produkte sollten Sie auf jeden Fall metrische Abmessungen in Betracht ziehen, wenn Sie eine kostengünstige Lösung für eine schnellere Montage gewährleisten wollen.

Hier ein paar der Gründe, warum sich häufig metrische Verbindungselemente gegenüber denjenigen mit Zollabmessungen durchsetzen:

  1. Die Abmessung basiert auf ganzen Zahlen und ist damit unkomplizierter. Dadurch kann die Anzahl der Verbindungselemente auf Ihrer Stückliste verringert werden.
  2. Sie sind weltweit austauschbar, und Bauteile können global montiert werden, da die notwendigen Werkzeuge verfügbar sind. Ersatzverbindungselemente können jeweils vor Ort beschafft werden. So war auch diese Austauschbarkeit der Hauptgrund dafür, dass man in der Automobilindustrie zu metrischen Verbindungselementen gewechselt hat.
  3. Beim metrischen System handelt es sich um die präziseste Messmethode, die es derzeit gibt. Daher wurde sie auch von der Medizinbranche und der Luftfahrt- und Elektronikindustrie übernommen.
  4. Die Abmessungen eines metrischen Gewindes liegen zwischen denen eines Zoll- und denen eines Feingewindes. Das ermöglicht dem Konstrukteur, die Vorteile beider Gewindearten zu nutzen. Auch hinsichtlich der Vibrationsbeständigkeit sind sie die bessere Wahl, und sie bieten Schrauben mit einem grösseren Spannungsdurchschnitt. Ausserdem können diese verarbeitet werden, ohne dass dabei Probleme bei der Gewindegängigkeit auftreten.
  5. Standardmässige Verbindungselemente werden gemäss den Allgemeintoleranzen nach ISO 4759 gefertigt. Hierbei handelt es sich um ein globales Toleranzsystem, in dem anhand von Buchstaben und Zahlen eine standardmässige Plus-/Minus-Toleranz für Verbindungselemente mit Gewinde festgelegt wird.

Dank dieser Vorteile können Sie langfristig Kosten bei Konstruktion, Fertigung und Montage einsparen, und Sie erzielen eine Produktlanglebigkeit auf dem Markt. Wenn Sie an anderen Möglichkeiten interessiert sind, die Produktivität Ihres Unternehmens zu steigern, sollten Sie sich auch einmal bei unseren Produktlösungen und unseren Smart Factory Logistics umschauen.

Wie immer können Sie sich ausserdem bei weiteren Fragen gerne unter ProvenProductivity@bossard.com an uns wenden. Wir beraten Sie gerne!


April 21, 2017
Kommentare deaktiviert für 5 Vorteile von Verbindungselementen mit metrischen Abmessungen
Mehr lesen

Verbindungselemente für Verbundwerkstoffe

Verbindungselemente für Verbundwerkstoffe

Aufgrund ihrer Vielseitigkeit haben Verbundwerkstoffe für den Einsatz in diversen Projekten an Beliebtheit gewonnen. So sind Verbundstoffe leichter und fester als herkömmliche Werkstoffe und sind daher häufig erste Wahl für ein Projekt. Der Nachteil ist, dass es etwas schwieriger sein kann, die richtigen Verbindungselemente für diese Verbundwerkstoffe zu finden. Aus diesem Grund wurden Verbindungselemente wie bigHead® and ecosyn®-BCT für komplexere Materialien und Anforderungen entwickelt, unter anderem für den Einsatz mit Verbundstoffen. Hier erfahren Sie mehr über die Vorteile von bigHead® und ecosyn®-BCT.

bigHead®

Die Verbindungselemente von bigHead® sind so konzipiert, dass jegliche Befestigungspunkte wie Bolzen, Nägel, Muttern, Gewinde, Haken usw. mit der Kopf- oder Grundplatte verschweisst sind. Dank dieser Konstruktion können die bigHeads „unsichtbar“ in Ihr Produkt integriert werden. Ausserdem können diese Verbindungselemente ohne vorgebohrte Löcher mit Ihren Verbundwerkstoffen verwendet werden und beeinträchtigen daher nicht die Festigkeit Ihres Materials. Die Verbindungselemente von bigHead® können entweder in den Verbundwerkstoff eingebettet oder oberflächenfixiert werden, sodass der Verbundstoff selbst nicht beschädigt wird.

ecosyn®-BCT

Mit vier definierten Querbohrungen im Schaft sorgen die ecosyn®-BCT Blindnietmuttern für eine kontrollierte Deformation, wodurch ein Einsatz bei vielen unkonventionellen Blind-Anwendungen möglich ist. Ausserdem bieten Ihnen die ecosyn®-BCT Blindnietmuttern eine tragfähige Verbindung, da durch sie die auf den Grundwerkstoff ausgeübte Belastung minimiert wird und daher kein Schaden an Ihren Werkstoffen entsteht.

Sowohl bigHead® als auch ecosyn®-BCT wurden gezielt dafür konzipiert, Sie bei schwer zu handhabenden Produkten zu unterstützen. Verwenden Sie diese Verbindungselemente für Ihre Verbundwerkstoffe, so erhalten Sie garantiert ein starkes, stabiles und tragfähiges Produkt.

Wenn Sie mehr über Verbindungselemente für Verbundwerkstoffe erfahren möchten oder wissen wollen, welches Element sich perfekt für Ihr Produkt eignen würde, dann wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.


April 14, 2017
Kommentare deaktiviert für Verbindungselemente für Verbundwerkstoffe
Mehr lesen

Verbindungslösungen für extreme Hitze: ecosyn®-MRX

ecosyn®-MRX

Im Idealfall würde Ihr Produkt nur perfekten Wetterbedingungen ausgesetzt sein, ohne Wind, Wasser oder extreme Temperaturen. Ausserdem würden Sie natürlich auch weder mit Korrosion noch mit Rost zu kämpfen haben. In einer perfekten Welt würde Ihr Produkt allen erdenklichen Angriffen – durch Mensch oder Natur – widerstehen.

Natürlich leben wir nicht in so einer perfekten Welt, wir bei Bossard arbeiten jedoch laufend daran, die Voraussetzungen für Ihre Produkte zu verbessern. So entwickeln wir Verbindungslösungen, die besser gegen äussere Einflüsse gewappnet sind und so Ihre Produkte längerfristig schützen. Eine dieser Lösungen ist ecosyn®-MRX, die aus verschiedenen Gründen entwickelt wurde, unter anderem auch, um extremer Hitze standzuhalten.

Herausforderung des Kunden: Extreme Hitze

Ein Bossard Kunde in Frankreich entwickelt weltweit Befestigungssysteme und benötigte eine Verbindungslösung für eine Tunnelsanierung. Unsere Aufgabe bestand nun darin, eine korrosionsbeständige Lösung zu liefern, die ausserdem auch unter Extrembedingungen – beispielsweise bei einem Tunnelbrand – der Hitze standhalten könnte.

Unsere Lösung: ecosyn®-MRX

Unser Team hat daraufhin eine entsprechende Lösung entwickelt: die ecosyn®-MRX Schraube. Diese besteht aus einem besonderen martensitischen, gehärteten und vergüteten Chrom-Stahl. Das bedeutet, dass ecosyn®-MRX Schrauben mindestens sechs Stunden lang auch extrem hohen Temperaturen bis zu 1.200° C zuverlässig standhalten.

Anwendungsbeispiele für die ecosyn®-MRX:

  • Allgemeine Blechkonstruktionen
  • Heizungs- und Lüftungsrohre
  • Haushaltsgeräte
  • Karosseriebau
  • Fassadenkonstruktionen
  • Gewächshäuser

Dank der vielen Vorteile, die Ihnen diese Verbindungslösung bietet, kann sie für zahlreiche Anwendungen eingesetzt werden. Gerade, wenn Sie auf der Suche nach einer hitzebeständigen Lösung sind, sollten Sie jedoch auf keinen Fall auf ecosyn®-MRX verzichten. Wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an uns, wenn Sie noch Fragen haben.


März 31, 2017
Kommentare deaktiviert für Verbindungslösungen für extreme Hitze: ecosyn®-MRX
Mehr lesen

Methoden zur Berechnung des richtigen Anziehdrehmomentes

Methods for Calculating Torque

Wenn Sie versuchen, das richtige Drehmoment zum Anziehen eines Verbindungselementes zu ermitteln, haben Sie dafür verschiedene Möglichkeiten. Das ist doch kein Problem, oder? Nun, ganz so einfach ist es nicht immer.

Verwenden Sie einen Drehmoment-Rechner

Die Verwendung eines Drehmoment-Rechners ist auf jeden Fall ein guter Anfang, um das annähernde Anziehdrehmoment zu bestimmen. Für den Rechner benötigen Sie Angaben zum Reibungskoeffizienten, zur Festigkeit der Schraube und deren Durchmesser. Wie bereits gesagt, ist der Drehmoment-Rechner ein guter Anfang, um das annähernde Anziehdrehmoment zu bestimmen, er wird jedoch nicht in allen Situationen ein exaktes Ergebnis liefern. Daher sollten Sie Ihre Schraubverbindung nach der Verwendung des Rechners auf jeden Fall noch testen, um die Ergebnisse zu bestätigen.

Testen Sie Ihr Drehmoment

Haben Sie erst einmal die richtigen Drehmoment-Anforderungen ermittelt, sollten Sie Ihre Drehmomentwerte testen, um die Präzision Ihrer Montagewerkzeuge zu verifizieren. Das ist deshalb wichtig, da Sie nur so die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Qualität Ihres Produktes sicherstellen können.
Zur Verifizierung des Anziehdrehmomentes Ihrer Verbindungselemente benötigen Sie einen kalibrierten manuellen Drehmomentschlüssel. Dabei können Sie das Drehmoment mittels verschiedener Methoden testen – erste Bewegung, Lockerung und Markierung:

  1. Beim Test anhand der ersten Bewegung üben Sie nach Anziehen des Verbindungselementes weiter Druck auf den Drehmomentschlüssel aus, bis die erste Bewegung des Verbindungselementes beobachtet werden kann.
  2. Beim Lockerungstest drehen Sie das Verbindungselement in die andere Richtung, um es zu lockern. Hier wird dann das Drehmoment vermerkt, sobald sich das Verbindungselement löst.
  3. Beim Markierungstest bringen Sie am Verbindungselement eine Markierung an, die sich bis auf die Oberfläche des Werkstoffes fortsetzt. Anschliessend müssen Sie das Verbindungselement lockern und wieder anziehen, bis die Markierung wieder eine Linie bildet.

Nicht vergessen: Das richtige Drehmoment ist ausschlaggebend für sichere, zuverlässige Schraubverbindungen. Um mehr über das richtige Drehmoment und Methoden zu dessen Messung zu erfahren, kontaktieren Sie Bossard unter ProvenProductivity@bossard.com.

März 17, 2017
Kommentare deaktiviert für Methoden zur Berechnung des richtigen Anziehdrehmomentes
Mehr lesen

Direktverschraubungen in Kunststoffe

Direktverschraubungen in Kunststoffe

Gewindefurchende Schrauben für Kunststoffe formen beim Eindrehen in das Material ihr eigenes Gewinde. Kunststoffe erfordern nun ein speziell konzipiertes Gewindeprofil, da die für Stahl verwendeten gewindefurchenden Schrauben Spannungen im Kunststoff hervorrufen können, was wiederum zu einer verringerten Festigkeit im Bauteil führen kann. Was Ihnen die Direktverschraubungen hier bieten, sind mehr Flexibilität und eine schnellere Montage Ihrer Bauteile mit weniger Verbindungselementen. Bei der Suche nach dem richtigen Verbindungselement müssen Sie jedoch zunächst entscheiden, welche Art von Schraube sich am besten für Ihre Anwendung eignet. Zwei Kategorien, in die gewindefurchende Schrauben unterteilt werden, sind gewindeformende und gewindeschneidende Schrauben. Hier eine kurze Beschreibung der beiden Kategorien.

Gewindeformende Schrauben

Die Verwendung einer gewindeformenden Schraube garantiert Ihnen eine äusserst sichere Passung. Warum? Da mit einer gewindeformenden Schraube der beim Formen des Gewinde verdrängte Kunststoff am Fuss des Gewindes verbleibt und somit sehr wenig Abfall anfällt. Das ist auch einer der Gründe, warum eine gewindeformende Schraube in vielen Fällen einer gewindeschneidenden Schraube vorgezogen wird. Generell funktionieren gewindeformende Schrauben am besten in Verbindung mit Thermoplasten, da dieses Material über elastische Eigenschaften verfügt, anhand derer die durch die Schraube verursachten Hohlräume gefüllt werden.

Gewindeschneidende Schrauben

Aufgrund ihrer Schneidkanten wird mit diesen Schrauben tatsächlich Material entfernt. Allgemein können gewindeschneidende Schrauben problemlos sowohl für Thermoplaste als auch für Duroplaste eingesetzt werden. Daher sollte eine Anwendung genau geprüft werden, bevor man sich für eine bestimmte Schraube entscheidet. So verfügen gewindeschneidende Schrauben über einen kleineren Flankenwinkel und damit über ein geringeres Montagedrehmoment. Gleichzeitig wird dadurch die Oberfläche vergrössert, was in einer höheren Auszugskraft resultiert.

Die ecosyn®-plast ist beispielsweise eine ausgezeichnete gewindefurchende Schraube für Kunststoffe. Diese Schrauben wurden so konzipiert, dass sie leicht in das Material eindringen, ohne dabei Spannungen im Material verursachen, anders als andere gewindefurchende Schrauben. Hier einige Vorteile der ecosyn®-plast:

  • Niedriges Eindrehmoment und hohes Überdrehmoment
  • Gute Prozessfähigkeit während der Montage
  • Ausgezeichnete Vibrationsbeständigkeit
  • Geringes Risiko der Rissbildung im Grundwerkstoff
  • Kein Setzen der Baugruppe aufgrund übermässiger Entspannung des Kunststoffes

Wenn Sie Fragen zu Direktverschraubungen in Kunststoffe haben oder bei der Wahl eines Verbindungselements Hilfe benötigen, dann wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an uns. Unsere Fachleute beraten Sie gerne auf der Suche nach den richtigen Werkstoffen für ein erfolgreiches Projekt. Auch wenn Sie eine umfassendere Beratung zu technischen Fragen oder Unterstützung mit Ihrer Anwendungstechnik benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter, zum Beispiel anhand von entsprechenden Montagetests in unserem Labor.


März 10, 2017
Kommentare deaktiviert für Direktverschraubungen in Kunststoffe
Mehr lesen

Vibrationsbeständige Verbindungselemente

Vibrationsbeständige

Die Arbeitsumgebung Ihres Produktes spielt eine grosse Rolle hinsichtlich Erfolg und Nachhaltigkeit desselben. Dabei ist die Vibration einer der Faktoren, die Ihr Projekt zum Scheitern verurteilen können. Grund dafür ist, dass sich Schraubenverbindungen unbeabsichtigt oder aufgrund von Vibrationen lösen können, was wiederum zum Versagen der Verbindung führt.

Es gibt jedoch auch eine gute Nachricht: Wir bieten Lösungen, die sich nicht lösen und vibrationsbeständig sind. Zu diesen Lösungen gehören: ecosyn®-fix Schrauben, das Nord-Lock System zur Sicherung von Schrauben und TufLok®. Hier finden Sie weitere Einzelheiten zu diesen Produktlösungen:

ecosyn®-fix Schrauben
Die ecosyn®-fix Schrauben sind rüttel- und vibrationsbeständig konzipiert und verfügen über eine grosse Unterlegscheibe, die in den Schraubenkopf integriert ist. Dank dieser vergrösserten Auflagefläche wird das Lösen der Schraube verhindert. Die Schrauben werden gerne in den verschiedensten technischen Anwendungen und in elektrischen Geräten eingesetzt.

Nord-Lock Schraubensicherungssystem
Dieses Sicherungssystem wurde derart konzipiert, dass es die Vibrationen ausgesetzten kritischen Verbindungen anhand der Spannung sichert. So blockiert das Nord-Lock Schraubensicherungssystem die Rotation der Schraube/Mutter und erhält die Vorspannkraft aufrecht. Damit bietet Ihnen das System die Sicherheit, dass Ihre Schraubenverbindungen auch wirklich halten.

TufLok®
TufLok® ist eine weitere Lösung zur Vermeidung vom Verlust durch Vibration. So bietet dieses System eine Gewindesicherung und -dichtung bei Schraubenverbindungen, indem ein Teil des Gewindes mit elastischem, verschleissfestem blauem Nylon beschichtet und damit die Verbindung beim Eindrehen der Schraube gleichzeitig abgedichtet und gesichert wird. Ein weiterer Vorteil des Systems besteht darin, dass es resistent gegen viele verschiedene Chemikalien ist. Das macht es zu einer wirklich grossartigen Lösung für zahlreiche Produkte.

Das Lösen durch Vibration ist ein Risiko, das Sie auf jeden Fall auf dem Radar haben sollten. Mit der richtigen Verbindungstechnik müssen Sie sich jedoch keine Sorgen machen. Wir bieten Ihnen bewährte Produkte an, mit denen Sie Ihre Produktivität steigern können. Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.


März 03, 2017
Kommentare deaktiviert für Vibrationsbeständige Verbindungselemente
Mehr lesen

„Festfressen“ und wie Sie es verhindern können

Festfressen und wie Sie es verhindern können

Per Definition handelt es sich beim Festfressen um eine Wechselwirkung (normalerweise negativ) von zwei Materialien, die sich gegeneinander verschieben. Dieses Phänomen ist auch als Kaltverschweissung bekannt und betrifft häufig Gegengewinde aus ähnlichen Werkstoffen und mit gleichartigen Oberflächeneigenschaften. Am häufigsten tritt das Festfressen bei Verbindungselementen aus Edelstahl auf, es kann jedoch auch bei Aluminium und Titan vorkommen.

Wie kann ein Festfressen verhindert werden? Ändern Sie einfach die Oberflächenbeschaffenheit eines der beiden Gegenstücke. Bei Aluminium reicht es manchmal schon, die Legierung von einer der beiden Komponenten zu ändern. Eine weitere Option besteht darin, durch Aushärten den nötigen Unterschied zwischen den beiden Kontaktflächen zu erzeugen. Ausserdem können Schmiermittel verwendet werden, um ein Festfressen zu vermeiden.

Sie sehen, es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Risiko des Festfressens zu verringern oder dieses sogar ganz zu vermeiden. In folgender Infografik finden Sie diverse Lösungen.

Festfressen und wie Sie es verhindern können

Vor der Montage Ihres nächsten Produktes sollten Sie sich also etwas Zeit nehmen und überlegen, wie Sie ein Festfressen verhindern können – langfristig gesehen sparen Sie so jede Menge Zeit, Mühe und Geld. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie ein Festfressen verhindert werden kann, kontaktieren Sie uns unter ProvenProductivity@bossard.com.


Februar 10, 2017
Kommentare deaktiviert für „Festfressen“ und wie Sie es verhindern können
Mehr lesen

Blindnietmuttern für Leichtbauanwendungen

Blindnietmuttern

Wie Sie wissen, werden Blindnietmuttern bei Anwendungen mit einseitiger Zugänglichkeit eingesetzt. So ermöglichen diese Muttern auch bei Teilen, die nicht von mehreren Seiten aus zugänglich sind, eine einfache Montage und können daher in einer grossen Bandbreite von Anwendungen und in den verschiedensten Industrien eingesetzt werden.

Die Verwendung von Blindnietmuttern bringt einige klare Vorteile mit sich, darunter:

  • Einfache Blindmontage
  • Schnelle Montagezeit
  • Niedrige Montagekosten
  • Randnahe Befestigung
  • Sicherer Halt
  • Keine Oberflächenbeschädigung

Angesichts der vielen Vorteile, die Blindnietmuttern bieten, ist ihr Nutzen eindeutig zu erkennen. Besonders eignen sie sich für Leichtbauanwendungen, die nur von einer Seite aus zugänglich sind. Ausserdem sind sie perfekt für weiche Werkstoffe wie Kunststoffe, Glasfasern und Aluminium. So sind Blindnietmuttern zwar relativ weich, eignen sich aber aufgrund der guten Passung ausgezeichnet für diese Werkstoffe und verfügen dabei über die nötige Festigkeit, um einen sicheren Halt zu bieten.

Zu den Einsatzgebieten, in denen Blindnietmuttern eingesetzt werden können, gehören Schränke, Rohrverschraubungen, Bänke, Metallgehäuse sowie Heizungs- und Klimaanlagen. Zudem werden Blindnietmuttern in der Automobil- und Luftfahrtindustrie und vielen anderen Branchen eingesetzt. Diese Verbindungselemente sind somit äusserst vielseitig und verfügen über zahlreiche Vorteile.

Wenn Sie noch Fragen zu den Blindnietmuttern haben, oder wissen möchten, wie Sie diese für Ihr nächstes Projekt einsetzen können, wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.


Februar 03, 2017
Kommentare deaktiviert für Blindnietmuttern für Leichtbauanwendungen
Mehr lesen

Können Schrauben problemlos wiederverwendet werden?

Können Schrauben problemlos wiederverwendet werden

Aus Kostengründen und der Einfachheit halber liegt es natürlich nahe, bereits eingesetzte Schrauben wiederverwenden zu wollen. Doch wie sicher ist es wirklich, Schrauben wieder zu verwenden?

In folgendem Video finden Sie eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Regeln, wann Sie Schrauben wiederverwenden können und wann nicht:

Wie im Video dargelegt, sollten Sie Schrauben NICHT wiederverwenden, wenn

  • diese ihre Streckgrenze überschritten haben
  • diese Verschleiß durch externe Belastungen aufweisen
  • diese in kritischen Anwendungen eingesetzt werden sollen

In bestimmten Fällen können Schrauben also durchaus wiederverwendet werden. Wenn Sie jedoch wegen der Zuverlässigkeit der Schrauben bedenken haben, sollten Sie am besten neue Verbindungselemente einsetzen.

Haben Sie noch Fragen zu einer bestimmten Anwendung oder einer bestimmten Situation? Wir unterstützen Sie gerne mit unserem Fachwissen. Kontaktieren Sie uns einfach unter ProvenProductivity@bossard.com, wenn Sie unsicher sind, ob Sie Ihre Verbindungselemente wiederverwenden sollten!


Januar 27, 2017
Kommentare deaktiviert für Können Schrauben problemlos wiederverwendet werden?
Mehr lesen