Home » Blog » Warum die Form des Schraubenkopfes von Bedeutung ist

Warum die Form des Schraubenkopfes von Bedeutung ist

Die Wahl der richtigen Kopfform hängt oft von der Bevorzugung des Ingenieurs, dem aktuellen Trend oder den Sonderanforderungen einer speziellen (vom Standard abweichenden) Anwendung ab. Alle diese Situationen können gefährlich und kostspielig sein.

Innenantriebe

Im Hinblick auf Schraubenköpfe mit Innenantrieb sind die gängigsten Ausführungen für kleinere Maschinenschrauben (M6 und kleiner) Längsschlitz, Kreuzschlitz (Phillips), Kreuzschlitz (Pozidriv), Torx und Torx Plus. Die sogenannten Inbusschrauben verfügen normalerweise über Innensechskantprofile und werden häufig im Werkzeug- und Maschinenbau eingesetzt. In der folgenden Tabelle finden Sie ein paar Anhaltspunkte, die Sie bei der Wahl eines Innenantriebes beachten sollten:

  Längsschlitz Phillips Kreuzschlitz Pozidriv Torx Torx Plus
Kein Werkzeug erforderlich* SEHR GUT NE NE NE NE
Montage GUT SEHR GUT NE** GUT NE**
Serienmontage per Hand NE NE GUT GUT GUT
Serienmontage per Elektrowerkzeug NE NE GUT GUT SEHR GUT
Standzeit SCHLECHT SCHLECHT GUT GUT SEHR GUT
Drehmomentübertragung SCHLECHT SCHLECHT GUT BESSER SEHR GUT

*Kein Werkzeug erforderlich: In einigen Konstruktionen, wie z. B. bei Zugangstüren an Geräten, sind Werkzeuge möglicherweise nicht ohne weiteres verfügbar, sodass von einer Münze bis hin zum Autoschlüssel alles verwendet werden kann, um den Schlitzkopf zu drehen und damit Zugang zu erhalten.

**NE (NICHT EMPFOHLEN): Pozidriv- und Torx Plus-Antriebe lassen sich leicht mit Philips und Torx verwechseln, auch wenn sie unterschiedliche Schraubendreher erfordern. Für die Montage durch den Verbraucher wird daher von diesen abgeraten.

Schrauben mit Innenantrieb

Bei Schrauben mit Innenantrieb ist die Kopfform zwingend zu berücksichtigen. Dabei gibt es viele Optionen, nicht alle sind jedoch leicht erhältlich. Die gängigste Kopfform ist der Linsenkopf, der praktisch in jeder Grösse bis M6 erhältlich ist. Weniger verbreitet sind Rundkopf-, Zylinderkopf- und Sechskantschrauben

Grössere Schrauben

Bei grösseren Schrauben sind Sechskant, Sechskant mit Flansch und Innensechskant die gängigsten Ausführungen. Innensechskantschrauben werden häufig dann verwendet, wenn zu wenig Platz vorhanden ist, um die Schraube mit einer Stecknuss montieren zu können. Sechskantschrauben mit Flansch sind in der Regel teurer als Sechskantschrauben. Dank ihrer grösseren Auflagefläche kann man hier jedoch oft auf Unterlegscheiben verzichten, was letztlich zu Kosteneinsparungen führen kann. Sechskantköpfe können ohne Unterlegscheiben verwendet werden, wenn sie mit einer richtig dimensionierten Bohrung in einer sehr harten Oberfläche zum Einsatz kommen. In vielen Fällen ist die zulässige Grenzflächenpressung des Gegenstücks allerdings nicht hoch genug, um die Last ohne zusätzliche gehärtete Unterlegscheiben oder einen Flansch aufzunehmen.

 

Wenn Sie an weiteren Informationen zur Auswahl des richtigen Schraubenkopfes für Ihre nächste Konstruktion interessiert sind, besuchen Sie uns auf unserer Website unter www.bossard.com oder kontaktieren Sie uns unter ProvenProductivity@bossard.com.

Doug Jones
Applications Engineer
djones@bossard.com

Warum die Form des Schraubenkopfes von Bedeutung ist by
Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Dezember 28, 2018

Comments are closed.