Home » Blog » Verfahren zur Qualitätskontrolle von Verbindungselementen

Verfahren zur Qualitätskontrolle von Verbindungselementen

Vor der Empfehlung eines Verbindungselements für ein bestimmtes Produkt berücksichtigt unser Team eine ganze Reihe an Qualitätsanforderungen. Erster Faktor ist die voraussichtliche Lebensdauer des Produkts, in dem es verwendet wird. Es ist wichtig, dass die Lebensdauer der Verbindungselemente der Lebensdauer des Produkts entspricht, um zu vermeiden, dass durch das ständige Auswechseln der Verbindungselemente die Produktivität beeinträchtigt wird. Danach untersuchen wir, ob es bestimmte Anforderungen an die Oberflächenbearbeitung gibt. Muss zum Beispiel ein Korrosionsfaktor einkalkuliert werden? Auch die Festigkeit der Verbindungselemente ist wichtig, weshalb wir die Anforderungen an die Werkstoffe ebenfalls genauer unter die Lupe nehmen. Extreme Temperaturen fallen ebenfalls unter diese Werkstoffanforderungen, da extreme Hitze oder Kälte die Leistung der Verbindungselemente beeinträchtigen können. Ebenfalls ist zu klären, ob die Verbindung einer korrosiven Umgebung ausgesetzt wird. Je mehr wir darüber wissen, welchen Bedingungen das Verbindungselement standhalten muss, desto besser können wir eine angemessene Empfehlung aussprechen.

Ein weiterer extrem wichtiger Faktor unseres Verfahrens zur Qualitätskontrolle ist die Risikobeurteilung. Es mag zwar nicht angenehm sein, sich das schlimmstmögliche Szenario auszumalen, es ist jedoch notwendig, wenn man eben das Schlimmste vermeiden möchte. Welche Gefährdung besteht, wenn die Verbindung versagt? Bossards Kunden stammen aus allen möglichen Industriebranchen. Versagt ein Verbindungselement, kann das alle möglichen Folgen haben: vom umgestürzten Windrad über eine eingestürzte Brücke bis hin zu einem Flugzeugabsturz.

Bei der Empfehlung von Verbindungselemente für unsere Kunden hat die Qualität deshalb oberste Priorität. Bei Bossard glauben wir, dass Qualität auf der Herstellerebene beginnt. Bevor wir Verbindungselemente von Drittanbietern erwerben oder an diese auslagern, legen wir ganz klar die Qualität fest, die wir von jedem einzelnen Hersteller für jedes einzelnen Verbindungselements erwarten. Unsere Anforderungen sind: zertifizierte und kontrollierte Rohstoffe, Beschreibungen zum Herstellungsprozess, vollständige Rückverfolgbarkeit sowie prozessbegleitende Kontrollverfahren und eine Endkontrolle. So gewährleisten wir die Lieferung durchgängig hochwertiger Verbindungsprodukte, unabhängig davon, wo diese hergestellt wurden oder für welchen Verwendungszweck sie zukünftig eingesetzt werden.

Das Wichtigste dabei ist die Kommunikation mit unseren Kunden, denn sie ist der Schlüsselfaktor für die Bereitstellung hochwertiger Komponenten, die zur Steigerung Ihrer Produktivität beitragen. Unsere Qualitätsanforderungen dienen einem ganz bestimmten Ziel – Ihrem Erfolg. Deshalb holen wir bei Ihnen alle diese wichtigen Informationen ein, bevor wir Ihnen eine Verbindungslösung empfehlen.

Um mehr über unsere Verfahren zur Qualitätskontrolle von Verbindungselementen zu erfahren, kontaktieren Sie uns unter ProvenProductivity@bossard.com.


Verfahren zur Qualitätskontrolle von Verbindungselementen by
Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Februar 22, 2016

Comments are closed.