Home » Blog » Mechanische Eigenschaften von Schrauben

Mechanische Eigenschaften von Schrauben

Wir benutzen eine Menge technischer Begriffe, wenn wir über die Qualität von Schrauben sprechen und darüber, wie man deren Funktionalität sicherstellen kann. Nachfolgend erläutern wir einige dieser Begriffe, sodass Sie wissen, auf welche Faktoren Sie achten sollten, wenn Sie Verbindungselemente für Ihr nächstes Projekt suchen.

Zugfestigkeit

Hierbei handelt es sich um die Axialbelastung, der eine Schraube widerstehen kann, ohne zu brechen.

Dehngrenze
Bei der Dehngrenze handelt es sich um den Widerstand eines Materials gegenüber plastischer Verformung. Sie legt also fest, was für einer Belastung eine Schraube ausgesetzt werden kann, ohne dauerhaft gedehnt zu werden.

Streckgrenze
Auch bei der Streckgrenze handelt es sich um den Widerstand eines Materials gegenüber plastischer Verformung, das heisst, was für einer Belastung eine Schraube ausgesetzt werden kann, ohne dauerhaft gedehnt zu werden.

Zugfestigkeit unter Schrägbelastung
Die Schrauben werden dem Schrägzugversuch unterzogen, um die Zähigkeit und Unversehrtheit des Kopfes zu prüfen. Bei diesem Test wird ein Keil unter dem Schraubenkopf platziert, und die Schraube muss im Gewinde oder am Schaft brechen.

Kopfschlagzähigkeit
Der Schraubenkopf wird durch einen Hammerschlag um einen bestimmten Winkel gebogen. Dabei dürfen im Übergang Kopf/Stamm keine Anrisse entstehen.

Härte
Es gibt verschiedene Härteprüfverfahren, beispielsweise nach Vickers, nach Brinell oder nach Rockwell. Härte ist der Widerstand, den der Werkstoff dem Eindringen eines Prüfkörpers unter definierter Last entgegensetzt.

Kerbschlagzähigkeit
Hierfür wird anhand des Kerbschlagtests die jeweils verbrauchte Aufprallenergie gemessen. Der Test gibt Auskunft über die Mikrostruktur, die Stahlerzeugung, Einschlüsse und mehr.

Oberflächenfehler
Oberflächenfehler können verschiedene Ursachen haben. Sie können im Halbzeug auftreten, dort werden sie Schlackeneinschlüsse, Materialfalten und Werkzeugmarkierungen genannt. Ausserdem können Risse während der Kaltumformung entstehen. Ein Riss ist eine Gefügetrennung entlang der Korngrenzen durch das Innere von Kristalliten.

Entkohlung
Hierbei handelt es sich um den Kohlenstoffverlust an der Oberfläche von Eisenwerkstoffen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Definitionen die technischen Begriffe etwas näher gebracht haben, die in den verschiedensten Projekten häufig Anwendung finden. Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte unter ProvenProductivity@bossard.com an uns.


Mechanische Eigenschaften von Schrauben by
Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
September 06, 2016

Comments are closed.