Home » Blog » „Festfressen“ und wie Sie es verhindern können

„Festfressen“ und wie Sie es verhindern können

Per Definition handelt es sich beim Festfressen um eine Wechselwirkung (normalerweise negativ) von zwei Materialien, die sich gegeneinander verschieben. Dieses Phänomen ist auch als Kaltverschweissung bekannt und betrifft häufig Gegengewinde aus ähnlichen Werkstoffen und mit gleichartigen Oberflächeneigenschaften. Am häufigsten tritt das Festfressen bei Verbindungselementen aus Edelstahl auf, es kann jedoch auch bei Aluminium und Titan vorkommen.

Wie kann ein Festfressen verhindert werden? Ändern Sie einfach die Oberflächenbeschaffenheit eines der beiden Gegenstücke. Bei Aluminium reicht es manchmal schon, die Legierung von einer der beiden Komponenten zu ändern. Eine weitere Option besteht darin, durch Aushärten den nötigen Unterschied zwischen den beiden Kontaktflächen zu erzeugen. Ausserdem können Schmiermittel verwendet werden, um ein Festfressen zu vermeiden.

Sie sehen, es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Risiko des Festfressens zu verringern oder dieses sogar ganz zu vermeiden. In folgender Infografik finden Sie diverse Lösungen.

Festfressen und wie Sie es verhindern können

Vor der Montage Ihres nächsten Produktes sollten Sie sich also etwas Zeit nehmen und überlegen, wie Sie ein Festfressen verhindern können – langfristig gesehen sparen Sie so jede Menge Zeit, Mühe und Geld. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie ein Festfressen verhindert werden kann, kontaktieren Sie uns unter ProvenProductivity@bossard.com.


"Festfressen" und wie Sie es verhindern können by
Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Februar 10, 2017

Comments are closed.