Home » Blog » DIN7500 – Trilobulares Furchsystem

DIN7500 – Trilobulares Furchsystem

DIN7500 – Trilobulares Furchsystem
Es gibt die verschiedensten Arten von gewindefurchenden Schrauben. Eine Norm für gewindefurchende Schrauben ist die DIN 7500. Diese Schrauben können ohne Vorschneiden eines Muttergewindes in plastisch verformbare Werkstoffe eingedreht werden.

Trilobulare gewindefurchende Schrauben
Die Verwendung von DIN7500 gewindefurchenden Schrauben von Bossard birgt viele wesentliche Vorteile. Mit diesen Schrauben sparen Sie nicht nur Geld, indem Sie den Schritt des Gewindeschneidens umgehen, Sie vermeiden zudem Verkantungsprobleme, senken Verschrottungskosten, beschleunigen die Montagezeit und reduzieren hohe Werkzeugkosten. Diese Verbindungselemente bieten sich demnach an, wenn Sie Zeit und Geld sparen wollen. Basierend auf Daten, die wir bei Bossard über die Jahre von unseren Kunden gesammelt haben, können wir sagen, dass sich durch den Einsatz von gewindefurchenden Schrauben die Kosten um bis zu 30% senken lassen. Da diese Schrauben auch in bereits vorhandenen Gewinden verwendet werden können, bieten sie zudem eine grosse Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten.

Betrachtet man die trilobularen gewindefurchenden Schrauben genauer, sieht man, dass das Innengewinde durch die trilobulare Gewindeform erzeugt wird. Das Schraubenende der DIN7500 gewindefurchenden Schraube, der sogenannte Gewindeeinlauf, ist konisch ausgebildet. Dank dieser spezifischen Form ist das Montagedrehmoment zu Beginn des Gewindefurchens geringer. Der trilobulare Querschnitt erleichtert zudem beim Eindrehen das Furchen des Gewindes durch ein kleinstmögliches Montagedrehmoment. Bei der Bestimmung der Schraubenlänge müssen Sie die Länge des nicht voll tragenden, konischen Schraubenendes berücksichtigen. Damit die Schrauben in plastisch verformbare Werkstoffe montiert werden können, bestehen die meisten gewindefurchenden Schrauben aus verzinktem, einsatzgehärtetem Stahl. Für Strukturanwendungen können die Schrauben auch aus legiertem Stahl mit induktionsgehärtetem Gewindeeinlauf gefertigt werden. Üblicherweise wird eine Gleitschicht aufgetragen, um die Gewindereibung beim Eindrehen zu verringern.

Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn Sie die gewindefurchenden Schrauben unter Verwendung von Maschinen mit einstellbarer Begrenzung des Drehmoments montieren. Dabei können automatisierte Befestigungssysteme oder Hand-Motorschrauber verwendet werden. Muss Ihre Anwendung repariert oder gewartet werden, können diese Schrauben jederzeit entfernt und wieder eingeschraubt werden. Geht eine gewindefurchende Schraube verloren, lässt sie sich zudem problemlos durch eine gewöhnliche Maschinenschraube mit genormtem Gewinde ersetzen.

Die Anschaffungskosten für eine trilobulare Schraube sind zwar höher als bei einer gewöhnlichen Schraube. Berücksichtigt man jedoch die Einsparungen beim Gewindeschneiden, das Wegfallen von Verkantungsproblemen und die schnelleren Produktionszeiten, lohnt sich ihre Anschaffung auf lange Sicht garantiert.

Für zusätzliche Produktinformationen zu unseren DIN7500 gewindefurchenden Schrauben, technischen Support oder Produktlösungen kontaktieren Sie einfach Bossard unter ProvenProductivity@bossard.com.


DIN7500 – Trilobulares Furchsystem by
Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Februar 22, 2016

Comments are closed.